Daesh-Terroristen werden im Kosovo in fünf Zentren ausgebildet

Kosovo-Hauptstadt Pristina© Sputnik/ Ruslan Krivobok

Im Kosovo gibt es fünf Militärzentren zur Ausbildung von Kämpfern der Terrormiliz Daesh (IS). Wie ein ausländischen Aufklärungsdiensten im Kosovo nahestehender Experte in einem Sputnik-Interview sagte, nehmen derzeit 214 Kosovo-Albaner, darunter 38 Frauen, an Kampfhandlungen in Syrien und im Irak auf der Seite des IS teil.

„Mehr noch. In Trainingslagern halten sich mit Wissen der Eltern 27 Kinder unter 15 Jahren auf“, sagte der Gesprächspartner, der anonym bleiben wollte.

In den 1990er Jahren befanden sich in Grenzgebieten zu Albanien, Mazedonien und Montenegro zwei Trainingslager für Terroristen der Kosovo-Befreiungsarmee UCK. Derzeit werden dort hauptsächlich Daesh-Terroristen trainiert. Ausbilder sind ehemalige UCK-Angehörige, die für ihre Dienste gutes Geld kassieren. Sie hatten nicht nur in Syrien gekämpft, sondern bilden auch Daesh-Terroristen in EU-Ländern sowie werben Jugendliche ab, hieß es.

Besatzungsrecht-Amazon

Von Daesh-Soldaten wird im Kosovo wenig berichtet. Einigen Kosovo-Medien gelang es, Videoreportagen in einem Lager bei Vitina zu drehen. Dem Gesprächspartner zufolge gibt es im Kosovo noch vier ähnliche Ausbildungslager, und zwar in schwer zugänglichen Gebirgsregionen im Grenzraum zu Albanien und Mazedonien.


Fair Einkaufen

Quelle: Sputnik vom 21.07.2016


Charlotte Meentzen

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Daesh-Terroristen werden im Kosovo in fünf Zentren ausgebildet

  1. Ulrike sagt:

    Diese ganzen Lager wegbombardieren und basta. Es reicht so langsam was die treiben .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.