Samstagsspaziergänge in vielen deutschen Städten, Gemeinden und Dörfern

Magdeburg, Spaziergänger 22.01.2022

Auch gestern am Samstag waren wieder viele tausend Menschen auf Spaziergängen gegen die Corona-Maßnahmen unterwegs. In Hamburg, Augsburg, Frankfurt, Düsseldorf, Regensburg, Berlin, Siegen, Erfurt, Magdeburg und vielen anderen Orten in Deutschland wurde spazieren gegangen. Allein in Frankfurt in Hessen gingen gestern 20.000 Menschen auf die Straße. In Augsburg waren es sogar gezählte 7.500. In Reutlingen waren es 5.000 Menschen.

In Bad Wildungen war ein Autokorso unterwegs.

Die täglichen Massenspaziergänge gegen die irrsinnigen Corona-Maßnahmen und die Parteiendiktatur bringen stetig mehr Menschen auf die Straße.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 23.01.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Samstagsspaziergänge in vielen deutschen Städten, Gemeinden und Dörfern

  1. Ulrike sagt:

    Alle auf die Strasse – ausser natürlich die Doofen die immer noch dieser Regierung die STange halten und glauben die meint es gut mit Ihnen. Wann wachen die auf ?

  2. Annette sagt:

    Constatin Schreiber liest heuet vom Blatt ab:

    Impflicht, bla bla,
    Foltergeld, Hungerturm, impfen ab 18, Geld oder Peitsche…
    Impfen ab 50 … Busgeld bereithalten…

    Okay, übertrieben,

    nicht übertrieben ist, daß wir das erklärte Feindbild „anderer“ sind, die gut bezahlte Statisten halten, ernähren und in den ARSCH treten, wenn diese Zwischenleute nicht gut genug funktionieren, damit wir weichgelabert werden, bedroht werden, in Angst und Unterwürfigkeit gedrängt werden… usw

    Also, die Quintessenz: DEUTSCHE SOLLEN STERBEN, auch die mehrfach geimpften Verfassungsschützer, einige entbehrliche Politiker, denn der Verräter lebt kürzer und viele Polizisten, die dann auch üüber sind, da DEUTSCH.

    Übertrieben? Hören Sie es lachen aus dem Lager der „Staatsangestellten“? Na, dann ist das eben beste Unterhaltung oder bestes Untengehalten… bis 2025 oder denken „die“ in noch größeren Zeitrahmen?
    Wieso hat es damals mit der Vernichtung der deutschen Zivilgesellschaft geklappt?
    Es war doch schon ausgerechnet, wieviel Ärzte es bedürft hätte, alle zeugungsfähigen deutschen Männer zu kastrieren… die brennenden Städte waren wohl nicht auf alle Städte anwendbar, da den ALLIIERTEN das Brennmaterial ausging oder zu teuer war? Warum haben es die Alliierten, vorranging der Deutschenhasser Churchill nicht zuende bringen lassen?
    Auch Du bist Deutscher und Überlebender eines periden Weltgeschehens und jetzt hast Du große Fresse und agierst prächtig mit, allen eine Spritze verpassen zu lassen…
    Und jetzt? Stirb langsam, Teil 5 ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.