Ukraine beginnt mit Export von Strom in die EU

01.07.2022
  
"Ersatz für russisches Gas": Die Ukraine speist künftig Strom ins Netz der EU ein. −Foto: dpa
„Ersatz für russisches Gas“: Die Ukraine speist künftig Strom ins Netz der EU ein. −Foto: dpa

Die Ukraine hat nach Angaben von Präsident Wolodymyr Selenskyj damit begonnen, Strom in die EU zu exportieren. „Eine wichtige Etappe unserer Annäherung an die Europäische Union wurde erreicht“, sagte Selenskyj am Donnerstagabend in einer Videobotschaft. Die Ukraine „hat begonnen, über Rumänien in bedeutendem Maße Strom in das Territorium der EU zu exportieren.“ Das sei „nur die erste Etappe. Wir bereiten eine Erhöhung der Lieferungen vor.“

„Ukrainischer Strom kann einen bedeutenden Teil des von den Europäern verbrauchten russischen Gases ersetzen“, sagte der Präsident. „Es geht nicht nur um Exporteinnahmen für uns, es ist eine Frage der Sicherheit für ganz Europa.“

Die Ukraine war Mitte März an das europäische Stromnetz angeschlossen worden. Vor Beginn des russischen Angriffskriegs gegen das Land am 24. Februar war das ukrainische Netz mit dem russischen Netz synchronisiert.− afp

Quelle: Passauer Neueste Presse vom 01.07.2022

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
1 Monat zuvor

### „Es geht nicht nur um Exporteinnahmen für uns, es ist eine Frage der Sicherheit für ganz Europa.“###
Es geht nur um den Gewinn dieser Zwischenhändler! Dafür sind diese Nasen berüchtigt und bekannt. Die Arschkarte haben wir!
Wer Andern in der Nase bohrt, hat selbst nichts darin! Schon vor 4000 Jahren haben diese Nasen so reiche Länder zerstört. Es endete immer mit dem Auszug der Gladiatoren (über Nacht)-ich kann es nicht erwarten!

Rosemarie+Pauly
Rosemarie+Pauly
1 Monat zuvor

…Die Ukraine war Mitte März an das europäische Stromnetz angeschlossen worden…

Hört sich für mich nach einer Vorausplanung an…

Ulrike
Ulrike
1 Monat zuvor

Haha die liefern uns STrom. Wers glaubt wird selig. Alles Ausgenwischerei.

trackback

[…] Artikel: Ukraine beginnt mit Export von Strom in die EU […]