Mogherini: UNO soll Verhandlungen für politischen Übergang in Syrien vorbereiten

Brüssel (dradio/Irna/ParsToday) – Die EU-Außenbeauftragte, Federica Mogherini, hat die UNO aufgefordert, einen Plan für den politischen Übergang in Syrien auszuarbeiten.


Nach der Einigung auf eine Waffenruhe in Syrien hat sich die EU-Außenbeauftragte Mogherini für eine rasche Aufnahme neuer Friedensverhandlungen ausgesprochen.

Die Vereinten Nationen sollten Vorschläge zur Gestaltung des politischen Übergangs ausarbeiten, erklärte Mogherini. Die Kämpfe müssten ausgesetzt und die Lieferung von Hilfsgütern ermöglicht werden. Alle gemäßigten Kräfte in dem Konflikt müssten sich an der Umsetzung der Vereinbarung beteiligen.

Die die Außenminister USA und Russlands, John Kerry und Sergej Lawrow, hatten sich  in der Nacht auf vergangenen Samstag   auf einen Plan zur Durchsetzung einer Waffenruhe und für eine politische Lösung des Konflikts geeinigt. Die Feuerpause soll Morgen, Montag (12.9.) parallel zum Auftakt des islamischen Opferfests beginnen.

Quelle: ParsToday (Iran) vom 11.09.2016

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.