JVA Leipzig – Gefangene greifen Mithäftling an

Die  Justizvollzugsanstalt (JVA) Leipzig

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) LeipzigBildrechte: dpa


In der Justizvollzugsanstalt (JVA) Leipzig haben zwei Männer versucht, einen Mithäftling zu erhängen. Die Tat hat sich bereits am vergangenen Sonnabend ereignet und sollte als Selbstmord getarnt werden. Das 38 Jahre alte Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die sind laut JVA-Sprecherin Susann Mielke auf Misshandlungen zurückzuführen. Am Sonntagmorgen wurde daraufhin die Kriminalpolizei eingeschaltet.

Was ist in der JVA Leipzig los?

Die Staatsanwaltschaft Leipzig ermittelt gegen die zwei Tatverdächtigen sowie eine weitere Person, die sich zur Tatzeit mit im Raum befand. Es besteht der Verdacht der gefährlichen Körperverletzung, Nötigung und unterlassener Hilfeleistung, erklärte Sprecher Ricardo Schulz. Die beiden mutmaßlichen Täter seien bereits verlegt worden. Zu einen möglichen Motiv konnte die Staatsanwaltschaft noch keine Angaben machen.

Screenshot (657)

Täter und Opfer waren in Gemeinschaftshaftraum

Wie JVA-Sprecherin Mielke dem MDR bestätigte, waren Täter und Opfer in einem Gemeinschaftshaftraum untergebracht. Sie wurden erst wenige Tage zuvor aus der JVA Zeithain wegen anstehender Gerichts- und Besuchstermine nach Leipzig verlegt. Es habe keine Anzeichen dafür gegeben, dass die gemeinschaftliche Unterbringung zu Problemen führe, so Mielke. Zumal alle Insassen zur Zusammenlegung befragt wurden und ihr Einverständnis gegeben hätten.

Gefängnis war überbelegt

Das Leipziger Gefängnis ist nach Angaben von Sprecherin Mielke im Moment mit knapp über 100 Prozent überbelegt. Grund dafür sei die hohe Anzahl von Untersuchungshäftlingen. In Sachsen gelten Haftanstalten schon bei 90 Prozent als voll belegt.

JVA Leipzig in den Schlagzeilen

Erst in der vergangenen Woche hatte sich in der JVA ein Häftling erhängt. Im Oktober beging hier der mutmaßliche Terrorist Dschaber al-Bakr Selbstmord, ebenfalls durch Erhängen.

Quelle: MDR vom 20.01.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu JVA Leipzig – Gefangene greifen Mithäftling an

  1. Pingback: JVA Leipzig – Gefangene greifen Mithäftling an | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Na sowas aber auch. DAs Pack bringt sich gegenseitig um. Kostet schon keine Steuergelder mehr. Zur Nationalität wird wie immer geschwiegen – sagt alles.

  3. Monika Bilstein sagt:

    A.)
    Jeder auslaendische Straftäter muesste in seinem Abstammungsland die Haftstrafe verbuessen.

    B.)
    Da ich nicht weiss, wer das Opfer ist, will ich auch nicht vorschnell urteilen.

    C.)
    Wenn je doch ausgefuehrtvwird, was unter A beschrieben, erledigen sich viele Probleme wie von selbst

  4. karlchen2014 sagt:

    Wenn Unrecht zum Recht wird, ist Widerstand Pflicht. Aber die CDU meint: Keinen Führerschein, keine Waffen, kein eigenes Gewerbe! Das soll künftig für Reichsbürger gelten, fordert die Landes-CDU, Manuel Hagel. „Wer die BRD und ihre Rechtsordnung ablehnt, kann auch deren Privilegien nicht uneingeschränkt in Anspruch nehmen“, sagte Hagel am Donnerstag der „Schwäbischen Zeitung“. Gut gebrüllt Löwe, aber kann er „Reichsbürger“ definieren oder einen Staat anerkennen, der keiner ist?

    https://www.facebook.com/groups/AfDStemwede beschäftigt sich mit Gesetzen in der BRD, die seit 2007 nicht mehr gültig sind. Waffen hatten die Menschen in der Eiszeit und brauchten keine Waffenbesitzkarten. Warum in Germany 2017? Warum wurde das Waffenrecht 1973 verschärft? Dadurch sind Preise für illegale Waffen gestiegen, aber was sonst? Die Sicherheit der gesetzestreuen Menschen meines Erachtens nicht.

    Wegen folgender Zeilen werde ich oft in die rechte Ecke gestellt, obwohl ich ein guter Deutscher bin: Richter und andere weigern sich oft, Urteile oder Beschlüsse zu unterschreiben. Meine Schuld kann das nicht sein, oder wer ist warum anderer Meinung? Ohne Unterschrift ist nichts gültig: Die Grundlagen finden wir sowohl in § 126 BGB wie auch Rechtsprechungen von Germany. Zur Schriftform gehört die eigenhändige Unterschrift: Dies bedeutet, ohne Unterschrift ist gar nichts rechtskonform! Unterschriften unter Urteilen wie “gez. Müller, Justizangestellte” und dazu ein unlesbarer Krakel oder „auf richterliche Anordnung“ sind in Rechtsstaaten unwirksam, weil Frau Müller auch Hausmeisterin sein kann und nicht nachvollzogen wird, wer verantwortlich ist.

    Dr. Frauke Petry, Björn Höcke, Frank Hogendorf, Angels Decay, Andy Gizmo, Adam Lauks, Angelika Ria, Andreas Hopfensitz, Dennis Lee, Falko Loskant, Christian Teichert, Werner Nosko, Katja Kitzing, Mike Randow, Chris Schellenberg, Martin Grumpelt, Klaus Lindemann, Detlef Spaniol, Daniela Wyczawska, Antje Welli, Dirk Gondro, Doris Baumgartner, Michael Bausch, Amando Gassmann, Heiko Allendorf, Maryam Yerlikaya, Sebastian Vorhanden, Hans Brandes, Anne Kopp, Mariell Först, Michi Weitzdörfer, Sunny Sommerfeld, Heinz Reisz, Andreas Berchmann, Ekkardt Huesmann, Frank Hartmann, Elly Verhoeven, David Scheinherr, Claudia Droste, Daniela Petersen, Rocco Winkler, Luisa Lu, Andre Borchert, Frank Sopart, Toni Semisch, Hans-Georg Peitl, Silvia Weyh, Christina Schweiger, Bernd Müller, Andreas Reibe, Sindy Droese, Liane Reinicke, Fatin Parali, Bernd Henze, Franz J. Reichl, Alex Schmit, Estrella Fugaz, Evgeni Dusenko, Patrick Mayer, Roland Zervas, Cees Hog und Chris Büchner wollen ein liberaleres Waffenrecht. Was meinst du? Dr. Sahra Wagenknecht, Dr. Angela Merkel und die SPD sind anderer Meinung, was ich überhaupt nicht verstehe! Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und du hast gewonnen. Ist das wahr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.