Oppermann: Mittelmeerflüchtlinge nach Nordafrika zurückbringen

Ein Schlauchboot mit Schiffbrüchigen treibt im Mittelmeer. (Bundeswehr)
Ein Schlauchboot mit Schiffbrüchigen treibt im Mittelmeer (Bundeswehr)

SPD-Fraktionschef Oppermann hat sich dafür ausgesprochen, Bootsflüchtlinge im Mittelmeer zurück nach Nordafrika zu bringen.

In einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ schrieb Oppermann, man müsse den Schleuserbanden die Geschäftsgrundlage entziehen. Deshalb sollten die im Mittelmeer geretteten Menschen nach Nordafrika zurückgebracht und dort versorgt und betreut werden. Dazu sei eine engere Zusammenarbeit mit Libyen, Marokko und Tunesien notwendig. Oppermann unterstützt damit eine Initiative von Bundesinnenminister de Maizière, ein Auffanglager in Tunesien zu errichten.

Quelle: Deutschlandfunk vom 05.02.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Oppermann: Mittelmeerflüchtlinge nach Nordafrika zurückbringen

  1. Pingback: Oppermann: Mittelmeerflüchtlinge nach Nordafrika zurückbringen | StaSeVe Aktuell

  2. Heidi sagt:

    Jeder, der das vor einem Jahr vorgeschlagen hat, wurde als Rechtspopulist, Nazi und Schlimmerem beschimpft. Man könnte fast glauben, es sei Wahljahr (Ironie). Aber schon Bismarck sagte: es wird nie so viel gelogen, wie vor der Wahl, im Krieg und nach der Jagd. Oppermann kann man nur mit den Worten Goethes aus Faust „die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“ antworten.

  3. Ulrike sagt:

    Jetzt kreischen alle vor der Wahl das was das normale Volk denkt. Nach der Wahl wollen sie davon dann nichts mehr wissen. Leute lasst euch von diesen Typen nicht verarschen.

    Alle sofort nach Afrika zurückschippern, erst gar nicht nach Europa bringen.
    Dann sehen die anderen die auf ein Schiff warten dass es nicht klappt. Und von wegen dort versorgen. – Ist nicht unser Bier. Die sollen zurück wo sie herkamen.

    Die geben doch in Afrika untereinander auch keine Ruhe und kämpfen gegeneinander.
    Also warum sollen wir das Gesindel unterhalten?

  4. Schmid von Kochel sagt:

    Den Worten werden keine Taten folgen, alles nur Gesockse und Hinhaltetaktik um noch mehr und mehr „Klima- und Wirtschaftsflüchtlinge“ illegal nach Europa zu schleusen.
    Das sind die Taten, die den Worten folgen. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
    Wie zitierte Otto Menk ? Die Politik ist eine Hure !

  5. Schmid von Kochel sagt:

    hab ich gerade gefunden über den Irrsinn deutscher Grenzöffnungen

    Wenn Du die Nordkoreanische Grenze
    ILLEGAL betrittst erhältst Du 12 JAHRE Zwangsarbeit.

    Wenn Du die iranische Grenze ILLEGAL übertrittst wirst
    Du auf unbestimmte Zeit inhaftiert.

    Wenn Du die afghanische Grenze Illegal überquerst,
    wirst Du erschossen.

    Wenn Du die Saudi-arabischen Grenze
    ILLEGAL überquerst wirst Du für Jahre eingesperrt.

    Wenn Du die chinesischen Grenze ILLEGAL überquerst
    wird man von Dir wahrscheinlich nie mehr was hören.

    Wenn Du die venezolanischen Grenze ILLEGAL passierst,
    giltst Du als Spion und wirst gebrandmarkt. Dein Schicksal ist offen.

    Wenn Du die kubanische Grenze illegal überquerst,
    stecken sie Dich in ein politisches Gefängnis.
    WENN jemand ILLEGAL nach Deutschland einreist erhalten diese:

    Einen Job,
    Sozialversicherungskarte,
    Wohlfahrt,
    Kreditkarten,
    Subventionierte Miete oder einen Kredit, um ein Haus zu kaufen,
    Kostenlose Bildung,
    kostenlose Gesundheitsversorgung,
    öffentliche Dokumente werden für viel Geld in deren Sprachen gedruckt.
    Sie erhalten auch das Recht, unter der Landesflagge zu protestieren, dass sie zu wenig Aufmerksamkeit und Respekt erhalten in Deutschland und sie rassistisch behandelt werden.
    Bei einer Abschiebung, finanzielle Hilfe von mindestens einem Jahresgehalt um diesen einen guten Start ins neue Leben zu gewährleisten.

    Ich wollte nur sicher stellen, dass ich alles fest im Griff habe auf dem sinkenden Schiff MS Deutschland.

    Zum Nachdenken, weiterschicken, oder aufbewahren.

  6. Birgit sagt:

    Ganz einfach, der Oppermann darf so was sagen, denn er ist staatenloser Reichsbürger.
    Ich gehe davon aus, er hat einen Personalausweis. Stand Personalausweisgesetz von Adolf 1933.
    Bitte nicht verwechseln mit den Reichsdeutschen !

    • Birgit sagt:

      Ich meinte natürlich 1934, denn:
      Am 5. Februar 1934 löste Adolf Hitler die Staatsangehörigkeiten der Heimatländer im Rahmen der Gleichschaltung in seiner Verordnung über die Deutsche Staatsangehörigkeit auf, in dem er verkündete:

      Aufgrund des Artikels 5 des Gesetzes über den Neuaufbau des Reichs vom 30. Januar 1934 (RGBl. I S 75) wird verordnet:

      1. Die Staatsangehörigkeit in den deutschen Ländern fällt fort.
      2. Es gibt nur noch eine Deutsche Staatsangehörigkeit (Reichsangehörigkeit)
      Und genau diesen Blödsinn hat das Merkel für die Bewohner auf Deutschem Gebiet übernommen, denn die hat kein Staatsvolk.

      Bemerkung: Da ich dies nicht akzeptiere, denn alle Adolf-Gesetze wurden von den französischen Alliierten im Tillessen.- Urteil
      ( Tribunal Général in Rastatt am 6.1.1947 ) aufgehoben, bin ich nach wie vor Staatsbürgerin des Bundesstaates Sachsen mit mittelbarer Reichszugehörigkeit, basta.

      Wem das nicht paßt, der sollte bei mir Beschwerde einlegen und Antrag stellen. Bitte nur schriftlich und unterschrieben, privat und persönlich, von Mensch zu Mensch, nicht für das öffentliche Protokoll !

  7. Karl D. sagt:

    Ist das schon alles am Sonntag? Am 12.7.2012 wurde das Wahlrecht für grundgesetzwidrig vom Bundesverfassungsgericht erklärt. Haben die Deutschen seit 1956 keine legale Regierung? Menschenrechte werden im hiesigen Land nur selten beachtet. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber mit ihr kommt oft der Frühling vor der politischen Eiszeit im September = der Bundestagswahl. Hundeausbildung ist Vertrauenssache: Polizei, Grenzschutz sowie Hundeschulen, Sehbehinderte und Nichtsehende sind auf die besseren Tiere angewiesen, also Deutsche Schäferhunde mit Papieren, die von der FCI anerkannt sind. Wer hat sowas abzugeben? Wer kennt das Waffenrecht? Angebote an Gebrauchshunde@Deutschland.ms schicken!

    https://web.facebook.com/groups/FreieEurohunde bietet auch viele Möglichkeiten, herzlich willkommen zum Meinungsaustausch.

  8. Heidi sagt:

    Also wenn er die nach Afrika zurückbringen will, sollte man ihn gleich mitnehmen. Es gibt einen tollen Spruch, der da lautet „heute verabschieden sich die Eisheiligen. Ich würde es begrüßen, wenn sie die Scheinheiligen gleich mitnehmen würden“ Liebe Grüße nach Sachsen, Birgit. Ich liebe Sachsen so wie auch die anderen „neuen“ Bundesländer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.