VERDRÄNGUNG – 15 Personen greifen „Vertikal“-Restaurant in Kreuzberg an

Das Geschäft in der Reichenberger Straße ist immer wieder Ziel von Bedrohungen und Attacken durch Gentrifizierungsgegner.


agrosprouts.at

Von Martin Niewendick

Betreiberin Restaurant Vertikal: Claire d'Orsay

Betreiberin Restaurant Vertikal: Claire d’Orsay

Foto: Marion / Marion Hunger

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag das Restaurant „Vertikal“ in Kreuzberg angegriffen. Nach Polizeiangaben sollen etwa 15 dunkel gekleidete Personen mit Gegenständen auf die elf Fensterscheiben eingeschlagen haben. Anschließend seien sie mit Fahrrädern geflüchtet. In den Räumlichkeiten befanden sich drei Angestellte, die unverletzt blieben. Das Motiv ist laut Polizei noch unklar.

Das „Vertikal“ ist Gentrifizierungsgegnern schon länger ein Dorn im Auge und wiederholt Ziel von Angriffen. Die Scheibe des Restaurants wird bespuckt, Anfang Januar wurden die Jalousien mit Bauschaum verklebt. Die Inhaberin Claire D’Orsay gibt zudem an, bereits auf der Straße angegriffen worden zu sein und regelmäßig Drohungen über ihren privaten Facebook-Account zu erhalten.

Auch Graffiti-Attacken seien an der Tagesordnung. Zuletzt wurde „Auslander Bonzen raus!!“ (Fehler im Original“) an die Fassade geschmiert, wie ein Foto zeigt. „Ist das Multi-Kulti Berlin?! Hier wird keinem Investor geschadet, sondern einem Team von jungen Leuten aus ganzer Welt“, schrieb sie vor kurzem auf ihrer Facebook-Seite.

Screenshot (395)

Direkt neben dem „Vertikal“ liegt die Bäckerei „Filou“, deren Mietvertrag im Juli ausläuft. Viele in Kreuzberg geben Läden wie dem „Vertikal“ eine Mitschuld an der „Verdrängung“ angestammter Läden. Eine Anwohnerinitiative kämpft für den Erhalt der Bäckerei. (mit dpa)

Shop idee09
Blücher
Motiv Befreiungskampf Generalfeldmarschall Blücher

Quelle: Berliner Morgenpost vom 02.03.2017

mensch-person-vorderseite-1

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu VERDRÄNGUNG – 15 Personen greifen „Vertikal“-Restaurant in Kreuzberg an

  1. Pingback: VERDRÄNGUNG – 15 Personen greifen „Vertikal“-Restaurant in Kreuzberg an | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Da IHR EUCH für etwas BESONDERES haltet, kommt es bei der berufstätigen Bevölkerung nicht so gut an. Schmarotzer waren noch nie beliebt. Nun kam halt mal ne Quittung, für permanente Angeberei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.