Leipzig: Messer-Attacke auf der Eisenbahnstraße – Iraker verletzt anschließend Randale (Video)


GUWI

Polizeiaufgebot vor einem Bistro in der Eisenbahnstraße. Hier kam am Mittwochabend es zu einer blutigen Gewalttat.
Polizeiaufgebot vor einem Bistro in der Eisenbahnstraße. Hier kam am Mittwochabend es zu einer blutigen Gewalttat.

Leipzig – Aufregung auf der Eisenbahnstraße: Am Mittwochabend kam es in einem Bistro zu einer Messerstecherei. Ein Mann (36) wurde schwer verletzt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 20.15 Uhr. Mehrere Männer gingen aufeinander los, wobei ein Iraker mit einem Messer schwer verletzt wurde. Er musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie ein Sprecher der Polizei TAG24 mitteilte, wurden nach Eintreffen der Polizeibeamten auch diese von etwa 50 Personen attackiert. Unbekannte Täter bewarfen die Einsatzkräfte mit Glasflaschen und einem Stuhl.

Infolge des Vorfalls wurde ein Mann festgenommen. Wie es zu der Gewalttat kommen konnte, ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Quelle: tag24.de vom 18.05.2017

Anmerkung der Redaktion staseve: Auch wenn hier nur von einem Mann der Festgenommen wurde gesprochen wird, wissen alle Insider, dass in der Eisenbahnstrasse in Leipzig nahezu nur noch Ausländer wohnen. Also handelt es sich nicht um einen Deutschen der die Tat begangen hat!

Mittlerweile liegt der Redaktion ein Video vor das wir Ihnen gerne präsentieren:

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Leipzig: Messer-Attacke auf der Eisenbahnstraße – Iraker verletzt anschließend Randale (Video)

  1. Pingback: Leipzig: Messer-Attacke auf der Eisenbahnstraße – Iraker verletzt | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Das ganze Pack zusammentreiben und schnellstens abschieben in ihre Heimatländer.

  3. meckerpaul sagt:

    Ich kann nur über diese Presseberichte lachen.
    „Unbekannte Täter“ haben ….
    Schmeißt das Pack raus, aber schnell!
    Oder bringt die zu den Gutmenschen damit die etwas von der reichhaltigen Kultur, ihrer Goldstücke, der Zerstörung und der Missachtung der Gesetze noch viel lernen können.
    Vorallem sollten die Gutmenschen die zu einer Schwulen- und Lesbenfete einladen.
    Das wäre doch mal ein kultureller Austausch.

    Alle Kriminellen Merkelgäste raus aus unserem Land, raus aus Europa.

    Danke Ungarn und Danke Polen für die NICHTAUFNAHME dieser Brut.

  4. Birgit sagt:

    Wie es zu der Tat kommen konnte, ist scheiß egal !

    Anpacken und das ganze Verbrechergesindel raus schmeißen. Und Abgestochene sollten auch nicht unsere Krankenhäuser damit belasten.
    Die bluten von selbst aus, wie die Tiere, die dieses Gesindel schächtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.