SIEBEN MÄNNER VERGEWALTIGEN FRAU UND WERFEN SIE DEN HUNDEN VOR


purple leaves

Die Polizei zeigt die beiden Haupttäter des schrecklichen Verbrechens.
Die Polizei zeigt die beiden Haupttäter des schrecklichen Verbrechens.

Indien – Mit entsetzlicher Grausamkeit entführten mehrere Männer eine junge Frau in der Nähe von Dehli, vergewaltigten sie brutal und um Spuren zu verwischen, entstellten sie sie und warfen sie regelrecht in die Gosse.

„Meine Tochter hatte immer Angst davor, vergewaltigt zu werden. Wenn ich das Haus verließ, bat sie mich immer die Tür zu schließen“, erinnert sich die Mutter (40) in der Daily Mail. Doch jetzt wurde die Befürchtung der jungen Frau (20) brutale Realität.

Auf dem Heimweg von Arbeit wurde sie in ein Auto gezerrt und entführt. Ihre Peiniger setzten sie unter Drogen, dann fiel einer nach dem anderen über die Frau her. Die Polizei geht davon aus, dass bis zu sieben Männer an der Tat beteiligt waren.

Sie schnitten mit Messern oder Scherben in die Haut ihres Opfers und fügten ihr innere Verletzungen zu. Um sie schwerer identifizierbar zu machen zertrümmerten sie ihr den Schädel und fuhren mehrfach mit dem Auto über ihren Körper.

Schließlich warfen sie die Frau auf eine Brache in einem Industriegebiet. Als zwei Tage später ihre Leiche gefunden wurde, hatten Hunde bereits angefangen, sie zu fressen.

Ihr Vater konnte sie nur anhand ihrer Kleidung identifizieren. Jetzt hofft die Familie auf Gerechtigkeit. Die Mutter kündigte an, sie werde sich das Leben nehmen, wenn die Täter, die ihrer Tochter das angetan haben, nicht angemessen bestraft werden.

Ein ehemaliger Verehrer (25) der Frau wurde von der Polizei verhaftet. Er sei in sie verliebt gewesen und hätte sie heiraten wollen, wurde aber abgewiesen. Das soll er nicht akzeptiert haben und einen regelrechten Hass aufgebaut haben, behauptet der Vater des Opfers im Indian Express. Nach der Zurückweisung hatten er und sechs weitere Männer ihr Elternhaus gestürmt und sie bedroht.

„Ich habe sie geliebt, sie hat mich auch geliebt. Aber es gab eine Auseinandersetzung zwischen uns, da habe ich sie mit einem Ziegelstein getötet“, gestand er bei der Polizei.

Außerdem nahm die Polizei noch einen Arbeitskollegen des Opfers fest. In seinem Auto soll die junge Frau verschleppt worden sein. Die beiden Männer gelten als die Haupttäter. Die Suche nach den übrigen Tatbeteiligten läuft auf Hochtouren.

Immer wieder erschüttern schreckliche Vergewaltigungsfälle Indien, obwohl es für dieses Verbrechen inzwischen drakonische Strafen gibt. Erst vor wenigen Tagen bestätigte das oberste Gericht in Indien die Todesstrafe für Vergewaltiger.

Quelle: tag24.de vom 19.05.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu SIEBEN MÄNNER VERGEWALTIGEN FRAU UND WERFEN SIE DEN HUNDEN VOR

  1. Pingback: SIEBEN MÄNNER VERGEWALTIGEN FRAU UND WERFEN SIE DEN HUNDEN VOR | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Solche Verbrecherfratzen laufen bei uns schon im Rudel rum. Danke Mutti !

  3. meckerpaul sagt:

    Dieses Dreckspach aufhängen.
    So kommen die dann nicht mehr dazu so mit Frauen umzugehen.
    Was ist das für eine Gesellschaft?
    Erbärmlich.

  4. Ulrike sagt:

    Dieses Dreckspack sofort an die Wand stellen. Nicht lange fackeln.
    Oder lebend den Hunden zum Frass vorwerfen. Das dauert etwas länger da haben sie mehr davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.