Leipzig – Polizei Sachsen: Nordafrikaner greift 5 Schwarzafrikaner an – Auseinandersetzung im Bereich Bahnhof


Camseller

Manipuliertes Marzipan auf Kieler Schulhof
dpa/Christian CharisiusSymbolbild
Dienstag, 20.06.2017, 08:31

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Ost, Willy-Brandt-Platz Sowohl am Freitag als auch am Samstag wurde eine Gruppe von fünf Somalis angegriffen.

Angreifer war in beiden Fällen ein polizeibekannter 23-jähriger Libyer. Am Freitagabend besprühte er die Gruppe mit Pfefferspray und machte sich dann davon. Am Samstagnachmittag bewarf er sie mit Steinen und Flaschen, worauf Passanten die Polizei riefen. Den Beamten versuchte er durch Flucht zu entkommen, hatte aber keine Chance gegen die laufstarken Polizisten. Zu den Hintergründen der Angriffe wird derzeit noch ermittelt.

Quelle: Focus-online vom 20.06.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Leipzig – Polizei Sachsen: Nordafrikaner greift 5 Schwarzafrikaner an – Auseinandersetzung im Bereich Bahnhof

  1. Pingback: Leipzig – Polizei Sachsen: Nordafrikaner greift 5 Schwarzafrikaner an – Auseinandersetzung im Bereich Bahnhof | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Lasst das doch das Pack unter sich ausmachen. Keine Polizeieinsätze wegen solcher Deppen. Kostet nur unser Steuergeld.

  3. meckerpaul sagt:

    Super. Die können sich abschlachten. Weg mit diesen Affen.
    Meine Bitte an die Polizei.
    In solchen Fällen BITTE NICHT EINSCHREITEN!
    Zerstört nicht deren KULTUR.
    Jeder der nicht mehr ist belastet nicht mehr den deutschen Steuerzahler.

  4. minka461 sagt:

    so lange sie sich untereinander bekriegen ist es mir egal,die kosten unser geld die sollen da hin gehen oder schwimmen wo sie her gekommen sind denn wir haben mit uns zu tun

  5. Birgit sagt:

    Sollen sich gegenseitig kalt machen, diese Idioten ! Und liegen lassen, bloß nicht helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.