Polizei sucht Zeugen Fremder betatscht und küsst 11-Jährige in Münchner Wohnhaus

Ein 11-jähriges Mädchen ist von einem fremden Mann im eigenen Wohnhaus belästigt worden. Er berührte das Kind und küsste es – erst auf die Wange, dann wollte er mehr.

München – Eine 11-jährige Schülerin kam am Donnerstag gegen 16.40 Uhr zu ihrem Elternhaus in der Theresienstraße in München zurück. Wie die Polizei berichtet, kam es dann, als sie das Anwesen betrat, zu einer erschreckenden Begegnung mit einem fremden Mann.

Der Unbekannte drängte sich mit ins Treppenhaus hinein. Er fragte sie nach ihrem Namen und ihrem Alter und ergriff dabei ihre Hände. Nachdem das Mädchen ihn nicht verstand, fasste er sie am Halsbereich an und gab ihr Küsse auf die Wange. Danach versuchte der Unbekannte das Mädchen auf den Mund zu küssen. Das Mädchen dreht ihren Kopf weg und konnte das so unterbinden. Danach lief sie in die Wohnung der Eltern. Der Fremde entfernte sich.

Die Polizei sucht nun nach dem Mann. Er ist etwa 40 Jahre alt, zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß, schwarze Hautfarbe, schlank, krauses schwarzes Haar, sprach deutsch und englisch; bekleidet mit T-Shirt und Jeans und schwarze Schuhe.

Wer etwas gesehen hat, soll sich bitte bei der Polizei unter Telefon 089/29100 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Quelle: tz München vom 16.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Polizei sucht Zeugen Fremder betatscht und küsst 11-Jährige in Münchner Wohnhaus

  1. Pingback: Polizei sucht Zeugen Fremder betatscht und küsst 11-Jährige in Münchner Wohnhaus | StaSeVe Aktuell

  2. meckerpaul sagt:

    Schwarze Hautfarbe.! Das war sicher ein Deutscher der aus dem Urlaub kam.
    All diese Affen aus dem Land treiben.
    Wenn einer so einen erwischt gleich richtig behandeln, sonnst wird das nie ein Ende haben.

  3. Ulrike sagt:

    Die Polizei sucht Zeugen – immer das gleiche bla bla bla……..
    Solche Kerle die Kinder angehen sofort kastrieren wenn sie erwischt sind.

  4. Birgit sagt:

    Die „Zuwanderer“ werden immer frecher. Wenn das so weiter geht dringen die noch in unsere Häuser ein und nehmen sich was sie meinen zu brauchen.
    Polizei und Justiz entpuppen sich immer mehr als Versager !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.