Polen: Regierung weist Vorwürfe der EU-Kommission zurück

Der stellvertretende Vorsitzende der EU-Kommission, Frans Timmermans, redet im Europäischen Parlament in Brüssel. (dpa / Laurent Dubrule)
Der stellvertretende Vorsitzende der #EU-Kommission, #Frans Timmermans, droht Polen mit Konsequenzen. (dpa / Laurent Dubrule)

Die #polnische Regierung hat die Kritik der EU-Kommission an der geplanten Justizreform zurückgewiesen.

Das Gesetzgebungsverfahren sei noch nicht abgeschlossen, erklärte das Außenministerium in Warschau. Die Reaktion aus Brüssel sei deshalb voreilig und ungerechtfertigt. – Das „Komitee zur Verteidigung der Demokratie“ mahnte Brüssel zur Geduld. Man versuche das Problem zu Hause zu lösen, schrieb eine Sprecherin der Oppositionsbewegung in einem Beitrag für die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. Im Falle von Sanktionen solle die EU die Zuschüsse für die Landwirtschaft kürzen. Die Bauern hätten die Regierung ins Amt gewählt und würden sie auch wieder abwählen, wenn das Geld aus Brüssel nicht mehr fließe.

Die EU-Kommission hatte mit Konsequenzen gedroht, falls das Parlament die umstrittene Justizreform endgültig beschließt.

Quelle: Deutschlandfunk vom 20.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Polen: Regierung weist Vorwürfe der EU-Kommission zurück

  1. Pingback: Polen: Regierung weist Vorwürfe der EU-Kommission zurück | StaSeVe Aktuell

  2. meckerpaul sagt:

    Diese Muselvasallenfresse droht?
    Witz des Tages oder doch in echt?
    Was bilden sich diese Hampelmännchen in Brüssel ein?
    Wer sind diese Zerstöre von Europa und warum haut die keiner in den Knast. Da gehören dieses Pack hin.
    POLEN bleibe STARK.
    Ein NEIN ist ein NEIN!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.