Thüringer Polizei schliesst Kooperationsvertrag mit linksextremistischer Tarnorganisation


Camseller


Auf gute Zusammenarbeit!

Für #Demokratie #Toleranz #Weltoffenheit @IDZ_Jena @Matthias_Quenttinyurl.com/y8lywec7 08:39 – 9. Aug. 2017 7 12 25 Polizei Thüringen @Polizei_Thuer Folgen Thüringer Polizei schließt Kooperationsvertrag mit linksextremistischer Organisation

Von der Öffentlichkeit unbemerkt und von Medien weitestgehend totgeschwiegen, spielt sich im rot-rot-grün regierten #Thüringen gerade ein unglaublicher #Skandal ab.

Die #Thüringer Polizei, die laut #Polizeigesetz zur #Neutralität verpflichtet ist, arbeitet nun mit offen linksextremen und demokratiefeindlichen Strukturen zusammen.

In der vergangenen Woche unterzeichnete #Uwe Brunnengräber, der Präsident der #Thüringer Landespolizeidirektion eine Kooperationsvereinbarung mit #Dr. Matthias Quent vom „#Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft“ (#IDZ), einer Unterorganisation der #Amadeu-Antonio-Stiftung von Ex-STASI Mitarbeiterin #Anetta Kahane.

Wie die Bürgerrechtsbewegung „Ein Prozent“ feststellt, ist der Leiter des IDZ, der Jeaner Soziologe Dr. Matthias Quent, kein Unbekannter. Er gilt in der militanten #Antifa-Szene in Thüringen als ideologisch-gefestigter Akteur. Zu diesem Schluss gelangt auch der Autor #Christian Jung.

In seinem Buch „Der Links-Staat“ gibt Jung an, dass der ausgewiesene „Rechtsextremismus-Experte“ und bekennende AfD-Gegner Quent, der als einziger Bewerber dann als Leiter des IDZ eingesetzt wurde, als ehemaliger Büromitarbeiter bei der „antifaschistischen“ Landtagsabgeordneten #Katharina König-Preuss (Die #Linke) tätig war. Katharina König-Preuss, Tochter des Jenaer Pfarrers Lothar König, verfügt wiederum über gute Kontakte in die linksextreme Szene.

Königs rot-rot-grüne Regierung förderte den Arbeitsplatz ihres vormaligen Kollegen Matthias Quent im Jahr 2016 sogar mit 200.000 Euro Steuergeld. Die IDZ kann mit Fug und Recht als „Tarnorganisation“ der #Amadeu-Antonio Stiftung bezeichnet werden.

Wie „Ein Prozent“ darstellt, wurde das IDZ ursprünglich als politisch-linientreuer Ersatz für das #Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) konzipiert. Nach erfolgreicher Intervention der Landtagsfraktion der #Alternative für Deutschland und des AfD-Abgeordneten Brandner, der König-Preuss als parlamentarischer Arm der militanten Antifa begreift wurde der Fall öffentlich.

Heute dient das IDZ, das sich auf seiner eigenen Internetseite inzwischen offen als Unterorganisation der Amadeu-Antonio-Stiftung zu erkennen gibt, primär zur Veröffentlichung fragwürdiger Publikationen mit vermeintlich wissenschaftlichem Anspruch. Besonders umstritten sei zudem die völlig intransparente Finanzierung des IDZ.

Der Freistaat Thüringen wird seit 2014 von einer tiefroten stalinistischen Koalition um den linken Ministerpräsident #Bodo Ramelow unterjocht. Seit Jahren verfestigen sich dort antidemokratische Strukturen. Der Freistaat duldet, wie nahezu jedes Bundesland, besetzte Zentren und hofiert offen verfassungsfeindliche Extremisten. Mit der nun unterzeichneten Kooperation zwischen einer linksextremen Organisation und der Polizeiführung des Landes werden demokratiefeindliche und totalitäre Zustände manifestiert, erklärt ide Bürgerbewegung „Ein Prozent“.


Die Polizei Thüringen beschreibt ihrer „Kooperation“ mit dem IDZ wie folgt: „Als Ziele der Zusammenarbeit wurden unter anderem die wechselseitige Unterstützung bei Analysen und Forschung, die Durchführung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen sowie der regelmäßige Austausch zwischen den Institutionen formuliert“ und freut sich „auf gute Zusammenarbeit! Für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit“.


agrosprouts.at

Quelle: anonymousnews.ru vom 11.08.2017 – Video: youtube-Kanal Parteienallianz vom 14.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Thüringer Polizei schliesst Kooperationsvertrag mit linksextremistischer Tarnorganisation

  1. Pingback: Thüringer Polizei schliesst Kooperationsvertrag mit linksextremistischer Tarnorganisation | StaSeVe Aktuell

  2. Kinder sind unsere Zukunft: Wem ist wo Unrecht widerfahren? Das geht in der BRD schnell, da die sich in einem noch immer besetzten Kriegsgebiet befindet, in welchem zusätzlich auch noch Nachfolgenazis die eigenen Landsleute ausplündern. Die nennen sich Polizisten, Gerichtsvollzieher, Staatsdiener oder Beamte! Erwiesen ist, dass Deutschland kein Staat sein kann, da keins der Drei-Elemente-Lehre erfüllt ist, welche völkerrechtlich vorschreibt, dass jeder Staat folgendes zu haben hat:

    Staatsvolk, Staatsterritorium und eigene Staatsgewalt. Nichts davon ist in der BRD vorhanden. Daraus folgt logischerweise und leicht feststellbar: Wo kein Staat, da auch keine Staatsdiener! Beamte gibt es in der BRD ebenfalls nicht, da der Beamtenstatus bereits am achten Mai des Jahres 1945 erloschen ist (siehe 1 BVR 147/52, Leitsatz 2). Da sich alle sogenannte „Beamte“ auf erloschene Gesetze berufen (STPO, ZPO, OWIG usw.), im Gegensatz dazu aber gültige Gesetze (HLKO, Genfer Konventionen, UN-Resolutionen usw.) ignorieren, sollte jeder und jede per Einschreiben diese Scheinbeamten anzeigen: Man sende den Beschuldigten eine Durchschrift, damit diese wissen, dass etwas gegen sie in die Wege geleitet wurde.

    https://www.facebook.com/groups/MeineRepublikDeutschland ist Nr. 1 im Facebook!

  3. Birgit sagt:

    Die Totalverblödung reicht also ZION, vertreten in Latenz durch Kahane, die Bruderhand ? Wird Zeit, daß dieses Schauspiel sich dem Ende neigt.

  4. meckerpaul sagt:

    Verbrecher unter sich.
    Gesetze nur gegen Deutsche die sich wehren.
    Diese Ratten müssen vernichtet werden.
    Aber schnell.

  5. Ulrike sagt:

    Man glaubt täglich man ist auf einem anderen Planet. Wann kracht es endlich richtig im Land damit solche Individuen vernichtet werden ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.