Bundestagswahl: Unabhängiger Einzelkandidat als „Alternative zur Alternative“


XXL-Sizes

Leipzig (ADN). Ralf Detlef Kohl ist geborener und leidenschaftlicher Leipziger. Gewiss auch deshalb hat er  für seine Kandidatur als parteiloser und unabhängiger Einzelbewerber zur diesjährigen Bundestagswahl als Slogan „Wir sind Leipziger“ ausgewählt. Insgeheim hofft er auf einen Werbeeffekt, den ihm letztlich die Kommunalunternehmen der Messestadt Leipzig gratis bieten. Unter diesem Motto fahren nämlich die Verkehrsbetriebe Straßenbahn,  liefern die Stadtwerke Strom und versorgen die Wasserwerke mit dem feuchten Element.

Der Spruch steht also an vielen öffentlichen Gebäuden und an den Fahrzeugen der Kommunalbetriebe. Der „Leipziger Volkszeitung“ vom Wochenende, die ihn porträtiert, verrät Kohl weitere Geheimnisse, Kreationen und Innovationen seiner Kandidatur. Eben weil er parteilos und unabhängig ist, sei er die „Alternative zur Alternative“. Deswegen habe er diesmal außerordentlich geringe Schwierigkeiten beim Sammeln von mindestens 200 Unterstützerunterschriften gehabt. Damit sei die Ausweg- und Ratlosigkeit der Wähler schon vor der Wahl, ob überhaupt noch einer Partei Glauben geschenkt und ein entsprechendes Votum abgegeben werden kann, sehr deutlich bewiesen. Allein das spräche für Kohl, der einen dritten Anlauf nimmt, um in ein Parlament zu kommen.

Aber nicht allein darauf setzt der 51jährige, der seinen Beruf als Ideenbegleiter bezeichnet. Falls er tatsächlich auf Platz 1 des Wahlkreises 152 landet, will er seine Entscheidungen im Deutschen Bundestag durchweg vom Willen „seines Wahlvolks“ beeinflussen lassen. In Artikel 20 des Grundgesetzes sei nämlich festgelegt, dass alle Staatsgewalt von den Bürgern auszugehen hat. „Viele Leute sagen mir, sie könnten mit ihrer Stimme bei der Wahl ohnehin nichts verändern. Denn die Parteien würden nach der Wahl immer das machen, was sie wollen. Mit mir können die Wähler selber abstimmen“, so Kohl.

Um diese Methode nicht zu überreizen und seine Sympathisanten nicht zu überfordern, werde er seine Stimme nur in die Waagschale werfen, wenn sie seinen Wahlkreis maßgeblich betreffen. Beispielsweise würde er in Sachen Flüchtlinge jede Straße seines Wahlkreises abfahren und die Leute fragen, ob sie Flüchtlinge wollen. Daran würde sich sein Votum im Bundestag orientieren. Und er würde versuchen, Intransparentes transparent zu machen. „Ich verstehe auch nicht, wo auf einmal das viele Geld für die Flüchtlinge herkommt. Bis die Flüchtlinge kamen, fehlte es immer an Geld für Schulen, Straßen und Brücken“, wundert sich der parteilose Bundestagskandidat. Gewiss hätten das viele seiner Mitbürger auch gewusst. Solchen „Geheimnissen“ würde er zielstrebig auf den Grund gehen. ++ (pl/mgn/20.08.17 – 233)

#Alternative, #Artikel 20, #Brücken, #Bundestagswahl,#Deutscher Bundestag, #Energieversorgung, #Flüchtlinge, #Kommunalbetriebe,#Leipziger Volkszeitung, #Migration, #Parteien, #parteiloser Einzelbewerber,#Ralf Kohl, #Schulen, #Staatsgewalt


agrosprouts.at

Quelle: Deutschlandfunk vom 18.08.2017

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lienz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 20.08.2017      

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

               

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bundestagswahl: Unabhängiger Einzelkandidat als „Alternative zur Alternative“

  1. Pingback: Bundestagswahl: Unabhängiger Einzelkandidat als „Alternative zur Alternative“ | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Herr Kohl ( der Name macht sich leider nicht sehr gut, erinnert an Lüge und Verrat ), aber lassen wir das beiseite.

    Sie wundern sich woher das viele Geld für die „Flüchtlinge“ kommt ?
    Dieses „Geheimnis“ soll nicht länger ein GEHEIMNIS bleiben.

    In Tätergemeinschaft mit der katholischen Kirche hat sich ZION ein ausgeklügeltes System erschaffen.

    Ob es der Dollar oder Euro ist, diese Papiere sind nur Schuldscheine, Giralgeld. Da von diesem Kopierpapier das 8,5-fache in Umlauf ist, also der 8,5-fache Wert was die Erde an Werten trägt, kommt mit der 9 der Zusammenbruch. Denn die Zahl des Handels ist die 3. Und nach Adam Riese ist nun mal 3×3=9.
    Wie entstanden diese Werte, werden Sie fragen. Ganz einfach, durch Giralgeldschöpfung ! Wie das geht ? Durch Zins und Zinseszins, erfunden von ZION.
    Eine Buchhaltung besteht nun mal aus Debitoren und Kreditoren !

    Nun redet man uns Menschen schon immer ein, wir sind der Debitor. Dies ist aber falsch, wir sind der Kreditor. Wie das geht ? Ganz einfach !

    Wenn wir geboren werden kommt sofort eine Konstrukttante angerannt und obwohl noch nicht mal trocken gerieben, bekommen wir eine Geburtsurkunde aufgeschwatzt. Das ist der wahre Wert, das ist der Bond !!!
    Wir, die Menschen sind der Wert und die Verbrecher handeln uns an der Börse, ohne das wir es wissen und ohne unsere Zustimmung.

    Ein gut ausgebildeter Deutscher Facharbeiter hat in der Regel 5 Milliarden auf seinem Konto. Alles in unserem Leben ist also bereits bezahlt ! Wenn wir nun einen Kredit benötigen, reicht uns die Bank von unserem eigenen Konto Giralgeld aus und verlangt dafür Zins und Zinseszins als Giralgeldwertschöpfung. Demzufolge nähern wir uns bald der 9 ! Verstanden bis hier her ?

    Das Geld existiert nur in Form von Zahlen im PC. Oder haben Sie von der Bank schon mal eine Mille ausgezahlt bekommen ? Ich denke nicht ! Es werden nur Zahlen hin und her geschoben und wir stellen für diesen Betrug unsere Lebensarbeitskraft zur Verfügung, ohne davon zu erfahren.

    Diese nichtsnutzigen Parasiten, welche hier Asylsuchende genannt werden,
    füttert ZION über den internationalen Collateral Account. Dieser wird aller 4 Jahre neu aufgelegt und vom Boß, der Queen, gegen gezeichnet.
    Natürlich haben auch alle anderen daran beteiligten „Wertschöpfer“ unterzeichnet. Das ist aber streng geheim, über dem Pamphlet steht nämlich,:

    GENERAL INFORMATION
    (Top Secret)
    GENERAL PARTY INFORMATION .

    Und so wird die Abzocke der 300 legitimiert:

    GENERAL IDENTICAL INSTRUMENT
    These Authorities reconfirmed and recognized that the Genuine Identical Party who authorized by the late Holder (Pres. Ferdinand E.
    Marcos) as Trustee, Signatory, Keeper, Authenticator and Holder is no other than the owner of this instrument recorded in the National
    Statistics Office in the Philippine Islands.
    Certified Authentic by:
    HM, Queen Elizabeth II
    Chairman of the Committee of 300

    Die Originalunterschrift von Lis veröffentliche ich nicht, denn es ist damit zu rechnen, ZION schickt mindestens 30 seiner Söldner.

    Und wenn Sie sich nun fragen weshalb man uns diese Horden von Analphabeten schickt, die Antowort liegt im Collateral, oder mit meinen Worten ausgedrückt, Doofe lassen sich besser regierigen.

    Eine Frage an Sie, Herr Kohl, sei mir gestattet. Glauben Sie, schwarze Urwaldaffen und Hennabärte, könnten diese Nuß knacken ?

    Wunderschöne Tage und schlaflose Nächte wünscht EUCH ein Pagan !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.