Nordkorea: Kim kündigt Fortsetzung des Atomprogramms an


Dildoking

Eine Frau betrachtet in einem Bahnhof in Seoul einen Fernsehbildschirm mit Aufnahmen eines nordkoreanischen Raketentests. (AFP / Jung Yeon-Je)
Das Fernsehen in Südkorea zeigt Bilder einer nordkoreanischen Rakete. (Archiv) (AFP / Jung Yeon-Je)

Nordkoreas Machthaber #Kim Jong Un bekräftigt, sein Nuklearwaffenprogramm fortzusetzen.

Ziel sei es, ein Machtgleichgewicht mit den #USA herzustellen und die US-Regierung davor zu warnen, militärische Schritte gegen #Nordkorea einzuleiten, sagte Kim nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA.

Nordkorea hatte gestern erneut eine Rakete über Japan hinweggeschossen. Sie flog rund 3.700 Kilometer weit, bevor sie in den Pazifik stürzte.

Der #UNO-Sicherheitsrat, der erst am Montag verschärfte Sanktionen gegen Pjöngjang beschlossen hatte, verurteilte den Raketenstart, einigte sich gestern Abend in seiner Sitzung in New York aber nicht auf weitere Schritte.

Der nationale Sicherheitsberater der USA, #McMaster, sagte, es gebe weiterhin eine militärische Option in dem Konflikt.


agrosprouts.at

Quelle: Deutschlandfunk vom 16.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Nordkorea: Kim kündigt Fortsetzung des Atomprogramms an

  1. Pingback: Nordkorea: Kim kündigt Fortsetzung des Atomprogramms an | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.