Lübeck: Betrunkener Osteuropäer verursacht Millionenschaden und nicht der Sturm

Demnach stammt der Mann aus dem osteuropäischen Raum, ist 28 Jahre alt. Er kam in den Polizeigewahrsam – dort ergab ein Atemalkoholtest „einen vorläufigen Wert von 1,14 Promille“, so Dürbrook. „Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge wurden durch die Aktion des Mannes circa vierzig Fahrzeuge, darunter hochwertige Neufahrzeuge, beschädigt oder zerstört. Der entstandene Schaden dürfte im einstelligen Millionenbereich liegen.“

Quelle: https://www.shz.de/18189961 ©2017

Ob der Mann nackt gewesen sein soll, ist bisher nur ein Gerücht. Die Polizei bestätigte aber, dass er nicht ganz unbekleidet war.

http://www.t-online.de/nachrichten/pa…


agrosprouts.at

Quelle: youtube-Kanal Parteienallianz 2 vom 30.10.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Lübeck: Betrunkener Osteuropäer verursacht Millionenschaden und nicht der Sturm

  1. Pingback: Lübeck: Betrunkener Osteuropäer verursacht Millionenschaden und nicht der Sturm | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Und da dieses Stück Mist nicht versichert ist, werden die Betroffenen auf den Kosten sitzen bleiben.
    IHR IDIOTEN müßt noch mehr von diesem Gesockse rein lassen, wenn es an das Lieblingskind des Deutschen Mannes geht, das Auto, wird Michel erwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.