Asylbewerber: Verbleib von 30.000 Ausreisepflichtigen offenbar unbekannt


Cashper DE

Abgelehnte Asylbewerber aus Albanien und dem Kosovo gehen am 27.11.2015 auf dem Kassel-Airport in Calden (Hessen) zum Flieger. Die sogenannte freiwillige Ausreise führt sie zurück nach Pristina (Kosovo) und Tirana (Albanien). Foto: Uwe Zucchi /dpa (zu lhe-Reportage "Einmal Traum und zurück - Wenn Asylsuchende per Flieger zurückreisen" vom 02.12.2015) | Verwendung weltweit (picture alliance / dpa / Uwe Zucchi)
Freiwillige Ausreise von abglehnten Asylbewerbern aus dem Kosovo und aus Albanien (picture alliance / dpa / Uwe Zucchi)

Der Verbleib von etwa 30.000 abgelehnten und ausreisepflichtigen Asylbewerbern ist den deutschen Behörden nicht bekannt.

Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Das Blatt hat die Zahl selbst errechnet als Differenz aus der Zahl der ausreisepflichtig gemeldeten 54.000 Personen und derjenigen von ihnen, die Leistungen nach dem #Asylbewerberleistungsgesetz bezögen. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte, es sei nicht auszuschließen, dass #Ausreisepflichtige bereits das Land verlassen oder aber untergetaucht seien, ohne dass die Behörden hiervon Kenntnis hätten oder es dem Ausländerzentralregister gemeldet hätten.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 02.11.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Asylbewerber: Verbleib von 30.000 Ausreisepflichtigen offenbar unbekannt

  1. Pingback: Asylbewerber: Verbleib von 30.000 Ausreisepflichtigen offenbar unbekannt | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Nichts ist leichter als sich in Deutschland zu verstecken. Sieht man an diesen Zahlen.
    Schland ist ein Verbrecherland.

  3. Annette sagt:

    Wer als Vermieter nicht meldet…JUSTIZFOLTER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.