Regierungsbildung – Ziemiak: SPD muss Verantwortung übernehmen


Europreisknaller

Ziemiak steht mit ausgebreiteten Armen hinter einem Rednerpult mit der Aufschrift "#DLT17" und spricht in zwei Mikrofone. Der Hintergrund ist dunkel. (Monika Skolimowska / dpa)
Paul Ziemiak, Bundesvorsitzender der Jungen Union (JU), spricht am 06.10.2017 in Dresden (Sachsen) zu Beginn des Deutschlandtag der Jungen Union. (Monika Skolimowska / dpa)

Der Vorsitzende der #Jungen Union, #Ziemiak, hat die #SPD dazu aufgerufen, Verantwortung zu übernehmen.

Er sagte im Deutschlandfunk, er habe zwar wenig Leidenschaft für eine neue #Große Koalition. Am Ende bringe sie aber Stabilität. Ziemiak ergänzte, falls die SPD nicht bereit sei, Regierungsverantwortung zu übernehmen, werde die #CDU das dennoch tun. Er warf der SPD vor, nicht gut mit den eigenen Erfolgen umzugehen. Die Partei habe alles, was sie erreicht habe, selbst schlecht geredet. Als Beispiele nannte Ziemiak den Mindestlohn und die Agenda 2010. In Berlin kommt am Vormittag das CDU-Präsidium zusammen, anschließend dann der Bundesvorstand. Das erste Treffen der Union mit der SPD ist für Mittwoch geplant.

Quelle: Deutschlandfunk vom 11.12.2017


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Regierungsbildung – Ziemiak: SPD muss Verantwortung übernehmen

  1. Pingback: Regierungsbildung – Ziemiak: SPD muss Verantwortung übernehmen | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.