Beatrix von Storch (AfD): Gewalt gegen AfD wird von der Bundesregierung unterstützt


Roberts Teehaus

Bundestagsrede Beatrix von Storch (AfD): Gewalt gegen AfD wird von der Bundesregierung unterstützt (13.12.2017) Quelle: Bundestag

Quelle: youtube-Kanal Parteienallianz vom 15.12.2017


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Beatrix von Storch (AfD): Gewalt gegen AfD wird von der Bundesregierung unterstützt

  1. Pingback: Beatrix von Storch (AfD): Gewalt gegen AfD wird von der Bundesregierung unterstützt | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Wo sie recht hat hat sie leider recht. Die linken Ratten werden vom Staat geschützt egal was für Verbrechen die begehen. Hoffentlich werden wir bald von dieser Regierung und diesen Marionetten erlöst.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Diese linken Ratten leugnen öffentlich Ihre Verwandtschaft! Im Bandentum glaubt man das der rechtsbruch gesetzlich für Sie geltendes Recht ist. Weit gefehlt! Genau so weit weg wie Workuta, nur Workuta ist der nächste Anlaufpunkt und real existierend für dieses Pack-so Gabriel! Leider sagt Storch öfters: vom Verfassungsschutz kontrolliert, oder beobachtet. Das ist nicht die Aufgabe desVfS-lest über dessen Aufgabe nach!!! (Oder ist es im Netz schon verfälscht?) Der hat die Behörden auf Verfassungskonforme Arbeit zu kontrollieren!!! Für die Schweinerei die von den Ministern verzapft wird ist die Wortmarke Abt.-5- zuständig und das mit Haftbefehlen- wegen (weil Eid geleistet) Verfassungshochverrat am eigenen Volk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.