Hof – Messerattacke: Iraner versucht mehrmals, seinen Bruder zu töten


XXL-Sizes

Ein 31-Jähriger soll den Bruder in der #Hofer Innenstadt vor ein Auto gestoßen und mit dem #Messer angegriffen haben. Es war nicht das erste Mal.

#Hof – Weil er innerhalb weniger Tage gleich zweimal versucht hat, seinen Bruder umzubringen, sitzt jetzt ein 31-jähriger #Iraner aus Hof in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten #Totschlag vor.

Das 25-jährige Opfer war am Samstagabend gegen 18 Uhr in der Hofer Innenstadt im Bereich der Kreuzungen von Friedrichstraße, Marienstraße und Schillerstraße unterwegs. Wie die Staatsanwaltschaft Hof und die Polizei berichten, griff ihn dort plötzlich sein 31-jähriger Bruder an. Er stieß ihn auf die Fahrbahn vor ein fahrendes Auto. Dessen Fahrer gelang es jedoch, mit einer Vollbremsung den Zusammenprall zu verhindern.
Der Täter setzte laut Polizei jedoch nach und zückte ein Messer. Mit ihm brachte der 31-Jährige seinem Bruder Verletzungen am Hals bei. Dem Opfer gelang es jedoch, in seine nahe gelegene Wohnung in der Friedrichstraße zu flüchten und von dort aus den Rettungsdienst zu benachrichtigen.

Der Angreifer hatte inzwischen das Weite gesucht, konnte aber nach kürzerer Fahndung von der Polizei im Hofer Stadtgebiet festgenommen werden. Dabei leistete der 31-Jährige erheblichen Widerstand und verletzte zwei Beamte leicht. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde noch bei ihm gefunden und sichergestellt.
Die beiden Brüder waren der Polizei bereits am Donnerstag zuvor aufgefallen. Eine Streife suchte ihre Wohnung in der Friedrichstraße auf, weil Anwohner in dem Haus einen lautstarken Streit wahrgenommen hatten. Die Beamten trafen auf zwei Männer, die verschiedene Verletzungen, darunter auch Schnittwunden aufwiesen. Die Iraner gaben jedoch an, von einer ihnen unbekannten Personengruppe überfallen und verletzt worden zu sein. Daraufhin veröffentlichte die Hofer Kripo einen Aufruf, in dem um Hinweise auf die Angreifer gebeten wurde.
Im Licht der neuen Vorkommnisse gehen Polizei und Staatsanwaltschaft nun davon aus, dass es sich schon am Donnerstag um eine Attacke des 31-Jährigen auf seinen jüngeren Bruder gehandelt hatte. Er hatte ihn im Eingangsbereich des Hauses in der Friedrichstraße angegriffen und ihm mehrere #Messerstiche am Körper beigebracht. Das Motiv für die Attacken ist noch nicht restlos bekannt, den bisherigen Ermittlungen zufolge liegt es im familiären Bereich.


Der 31-Jährige wurde inzwischen dem Haftrichter beim Amtsgericht Hof vorgeführt, der einen Haftbefehl erlassen hat. Die #Hofer Kriminalpolizei sucht nun den Fahrer des Autos, der am Samstagabend mit seinem Bremsmanöver verhindert hatte, dass der 25-jährige Iraner unter die Räder kam. Er wird gebeten, sich unter der Rufnummer 09281/704-0 zu melden.

Quelle: Frankenpost.de vom 08.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Hof – Messerattacke: Iraner versucht mehrmals, seinen Bruder zu töten

  1. Pingback: Hof – Messerattacke: Iraner versucht mehrmals, seinen Bruder zu töten | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Was für eine ekelhafte Brut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.