Flüchtlinge: Bundestag berät erneut über Familiennachzug


XXL-Sizes

Eine Familie sitzt vor einem Asylwohnheim der Zentralen Ausländerbehörde des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt. (dpa-Bildfunk / Patrick Pleul)
Eine Flüchtlingsfamilie im brandenburgischen Eisenhüttenstadt. (dpa-Bildfunk / Patrick Pleul)

Der #Bundestag befasst sich heute erneut mit dem #Familiennachzug für #Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus.

Dem Parlament liegen mehrere Gesetzesentwürfe und Anträge zur ersten Beratung vor. Aktuell ist die Familienzusammenführung für diese Personengruppe noch bis Mitte März ausgesetzt. Der Antrag der Unionsfraktion sieht vor, diese Regelung solange zu verlängern, bis die nächste Regierung neue Regeln aufstellt. Die #FDP ist dafür, in Härtefällen Ausnahmen zuzulassen. Während #Grüne und #Linke den Familiennachzug generell wieder ermöglichen wollen, verlangt die #AfD-Fraktion, ihn auf Dauer auszuschließen. Zugleich fordert sie, dass für unbegleitete minderjährige #Flüchtlinge eine Altersfeststellung vorgeschrieben wird.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Flüchtlinge: Bundestag berät erneut über Familiennachzug

  1. Pingback: Flüchtlinge: Bundestag berät erneut über Familiennachzug | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Da braucht man keine Beratung. Keinen Nachzug und alle wieder heim schicken ist das beste für unser Land.

  3. Annette sagt:

    Die politischen Kriecher tun, was die US-Kabal befiehlt
    Solche Politiker sind unbrauchbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.