Innenministerium fürchtet Anschläge durch „Reichsbürger“


Fair Einkaufen

Foto: Durch Yevhen Prozhyrko/Shutterstock
Waffe oder keine Waffe? (Foto: Durch Yevhen Prozhyrko/Shutterstock)

Berlin – Ablenkungsmanöver oder tatsächliche Gefahr? Das Bundesinnenministerium (BMI) sieht die immer größer werdende „Reichsbürger“-Szene mit großer Sorge. „Aufgrund ihres hohen Personenpotenzials, ihrer Gewaltbereitschaft und ihrer besonderen Affinität zu Waffen geht von Reichsbürgern und Selbstverwaltern ein erhöhtes Gefährdungspotenzial, auch und gerade gegenüber Amts- und Mandatsträgern, aus“, sagte eine Ministeriumssprecherin dem „Handelsblatt“. Das Ministerium nehme die Bedrohung durch dieses Phänomen sehr ernst.

„Zur Durchführung der waffenrechtlichen Zuverlässigkeitsprüfung hat das BMI daher das Bundesamt für Verfassungsschutz sowie das Bundeskriminalamt angewiesen, die Erkenntnisse zu Reichsbürgern und Selbstverwaltern an die zuständigen Waffenbehörden der Länder zu übermitteln.“ Ziel sei es, den Waffenbesitz von „Reichsbürgern“ und „Selbstverwaltern“ zu minimieren. Laut der Sprecherin rechnen derzeit die deutschen Sicherheitsbehörden rund 16.500 Personen der Szene der „Reichsbürger und Selbstverwalter“ zu.


Spritziges aus Südtirol

Darunter seien etwa 1.100 Personen mit waffenrechtlichen Erlaubnissen. Wie viele davon dem kleinen Waffenbesitz zuzuordnen sind, wird nicht erzählt (Quelle: dts)

Quelle: journalistenwatch.com vom 27.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Innenministerium fürchtet Anschläge durch „Reichsbürger“

  1. Pingback: Innenministerium fürchtet Anschläge durch „Reichsbürger“ | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Die spinnen doch. Sollen sich lieber mal den lieben linken Ratten widmen und dort ausmisten.

  3. Annette sagt:

    Hallo Ihr mitlesenden Verfassungs- und Nichtstaats-Schützer…

    Alles gesund? Keiner aus der Baumschule geworfen worden?
    16500 an sich harmlose Kritiker, von denen einige geschickt provoziert wurden, bis sie „irrationale Handlungen“ taten, und euch Schlaumeiern endlich einen Grund gaben, den MIK’s im aufstrebenden Licht der Tatnachweisung genug Zeitungsfutter zu bieten, damit plakative Schlagwörter sich in die Hirne der bereitwillig da stehenden Mendienkonsumenten festfrißt, um eine perfekte Nebelkerze abzugeben.
    16500 vs Millionen Ausländern, davon illegale kriegserfahrene Soldaten und Terroristen, die einen Scheißdreck auf euch und uns geben und schneller an SPRENGSTOFF (echten Sprengstoff in Riesenportionen, nicht das billige Zeug aus YOUTUBE Filmen) und Schußwaffen kommen, als ihr euch einnässen könnt, wenn an den Gerüchten was dran ist, Unruhe zu liefern und deutsche abzustechen. (Die EU Staatlichkeit läßt auf sich warten, was?)

    Ihr könnt euch eueren Käse und Mistdreck über die bösen Reichsbürger schenken, ihr, die politischen Agitatoren seid angezählt, auch wenn das halbe Land regierungsmäßig infiltriert ist, von Deutschen nicht mögenden anderen Deutschen.

    Eure Reichsbürger-Propaganda kotz mich an.
    Geht nach Hause und macht was Vernünftiges, beschützt uns vor den kriminellen Flüchtlingen und den uns nicht mögenden Politikern.
    Wenn das Vereinigte Wirtschaftsgebiet souverän wäre, dann hätte es nicht zu fürchten, sich nach der Meinung der breiten Öffentlichkeit zu richten. Das tut es jedoch nicht. Es verfolgt ganz klare spezifische Interessen, die sich auf bestimmte Machtkonstrukte und Monopolinteressen fokussieren. Menschenwürde der deutschen Bevölkerung steht hier ganz oft weit hinten, wenn man sich dessen bewußt wird, was wir durchleben. Geschehnisse in der Welt werden durch ausgesuchte Verfahren zur allgemeinen Kenntnis gebracht, die einen höheren Grad von Wahrheit in der Vermittlung von Nachrichten vermissen lassen. Durch intensive Recherchen mit Hilfe zur Verfügung stehender Mittel kommt man zu völlig anderen Ergebnissen als den Schlüssen, die man aus TV- und Pressenachrichten oder Reportagen ziehen kann. Ein höchst intelligent gelenkter Prozeß, um eine bestimmte Atmosphäre oder Stimmung in der Bevölkerung zu erzielen. Die Lebensqualität der Bevölkerung wird so nicht gesteigert. Eine Souveränität Deutschlands ist absolut nicht zu erkennen.

    • schmid von Kochel sagt:

      Richtig ! Die Pässe liegen ja auch wie immer direkt daneben, grins. Und wegen den Reichsbürgern werden ja auch Schutzzonen für Frauen errichtet.

  4. Ulrich Denninger sagt:

    Wie recht du hast!!!

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Hab ich da gelesen: Reichsbürger befürchten Anschläge auf Ihre Person Mensch durch Innenminister Person gestorben wordener Mensch?
    @ Annette
    Wir versuchen immer zu belehren um weiteren Schaden zu vermeiden. Gib es auf! Schieben! Immer loben und in den Abgrund schieben den DIE sich selbst geschaufelt haben!
    Fein gemacht Ihr geschlechtsfreien Uhu’s! Immer kämpft gegen das Volk das Euch bezahlt! Es wird Euch die Antwort aus Eisen mit Loch geben. Nur diese Sprache versteht Ihr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.