Merseburg: 500 KG Bombe gesprengt – Erbe der Alliierten

Die Sprengung aus 1000 Metern Entfernung.
Die Sprengung aus 1000 Metern Entfernung.

#Merseburg – In Merseburg wurde am Mittwoch eine #Weltkriegsbombe in die Luft gejagt.

Der #500 Kilogramm schwere #Blindgänger aus Zeiten des #Zweiten Weltkriegs wurde um 14.03 gesprengt.

Um den Fundort am Flugplatz Merseburg wurde ein Sperrradius von 1000 Metern eingerichtet. Da es in der Nähe keine Wohnhäuser gibt, war eine Evakuierung nicht notwendig (TAG24 berichtete).

Aus Sicherheitsgründen wurde die Autobahn 38 zwischen Merseburg Süd und Nord kurzzeitig gesperrt. Seit 14.06 Uhr ist sie wieder freigegeben.

Diesen Krater hat der Blindgänger hinterlassen.
Diesen Krater hat der Blindgänger hinterlassen.

Quelle: tag24.de vom 31.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.