Flüchtlinge: Bundestag entscheidet über Familiennachzug


Weinmühle

Bundestag (dpa)
Der Bundestags-Plenarsaal (dpa)


Feuer & Glas

Der #Bundestag entscheidet heute über den künftigen #Familiennachzug von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus.

Dazu haben #Union und #SPD einen Gesetzentwurf eingebracht. Er sieht vor, den Nachzug bis Ende Juli ausgesetzt zu lassen und danach für 1.000 Personen pro Monat zuzulassen – zuzüglich von Härtefällen. Anträge von #Linken und #Grünen sehen eine Wiedereinführung des Familiennachzugs vor, ein Entwurf der #AfD fordert einen generellen Verzicht. – Später debattiert der Bundestag in einer Aktuellen Stunde über den türkischen Militäreinsatz gegen die Kurden im Norden Syriens.

Quelle: Deutschlandfunk vom 01.02.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Flüchtlinge: Bundestag entscheidet über Familiennachzug

  1. Pingback: Flüchtlinge: Bundestag entscheidet über Familiennachzug | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Kein Nachzug sonder Abschiebungen wären angesagt. Die sollen gefälligst bleiben wo sie sind. Die Kerle haben ihre Familien verlassen und sich abgehauen. Und nun sollen wir die aufnehmen? Denen gehts doch gut in ihrem Land. Also nur Augenwischerei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.