Villingen-Schwenningen: Mit Messer bewaffnet: Überfall am Morgen

 


nanosit

Von Marc Eich 05.02.2018 – 17:50 Uhr

Die Kriminaltechniker sicherten den Vormittag über Spuren in dem Tabakladen in der Niederen Straße. Foto: Eich Foto: Schwarzwälder Bote

Advertorial
Die Kriminaltechniker sicherten den Vormittag über Spuren in dem Tabakladen in der Niederen Straße. Foto: Eich Foto: Schwarzwälder Bote

Villingen-Schwenningen. Schreck am Montagmorgen in der Villinger Innenstadt: Ein bislang unbekannter Mann hat gegen 8.10 Uhr einen Tabakladen in der Niederen Straße überfallen. Er konnte mit mehreren hundert Euro Bargeld fliehen.

Gerade mal zehn Minuten war das Geschäft für Tabakwaren und Zeitschriften mit Lotto-Annahmestelle geöffnet, als ein junger Mann den Laden betrat. Bewaffnet mit einem #Messer forderte der Täter von der Angestellten die Herausgabe des Bargelds. Dieser Forderung kam sie nach – mit mehreren hundert Euro als Beute konnte der Mann wieder fliehen. „Der Mann entfernte sich in Richtung Bahnhof“, erklärt Polizeisprecher Harri Frank.

Sofort, nachdem der Notruf bei der Polizei eingegangen war, wurden alle verfügbaren Streifen in eine Fahndung eingebunden. „Insbesondere im Innenstadtbereich ist die Polizei verstärkt präsent gewesen“, so der Sprecher. Doch allen Maßnahmen zum Trotz konnte der Täter unerkannt fliehen.

Noch während die Fahndung lief, eilte die Kriminalpolizei zum Tatort. Dort konnten Kriminaltechniker verschiedenste Spuren an der Tür sowie im Laden selber sichern. Darüber hinaus wurden vor Ort Zeugen befragt. Mindestens ein Passant hatte den Täter wohl bei seiner Flucht beobachtet.

Der ungefähr 20 bis 25 Jahre alte Mann soll 175 Zentimeter groß sein. Er hat kurze, schwarze Haare, mit längeren Haaren im Stirnbereich. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einer olivgrünen Jacke. Hinweise nimmt die #Kriminalpolizei Villingen unter der Telefonnummer 07721/6010 entgegen.

Netto-Räuber: Kein Hinweis

Auch zu dem bislang unbekannten Mann, der am Samstag, 13. Januar, gegen 22 Uhr den Netto-Markt in der Kirnacher Straße überfallen hat, sind trotz Veröffentlichung eines Phantombilds bislang keine weitreichenden Hinweise bei der Polizei eingegangen. Der 30 bis 45 Jahre alte Täter hatte, bewaffnet mit einer Pistole, den Discounter überfallen und war anschließend mit der Beute geflohen.

Quelle: Schwarzwälder Bote vom 05.02.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Mal wieder keine Details zur Nationalität. Der geübte Leser weis Bescheid.


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Villingen-Schwenningen: Mit Messer bewaffnet: Überfall am Morgen

  1. Pingback: Villingen-Schwenningen: Mit Messer bewaffnet: Überfall am Morgen | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.