Türkei beginnt mit der Belagerung von syrischem Afrin


Spritziges aus Südtirol

Bei ihrer Offensive gegen Kurdenkämpfer im Nordwesten Syriens hat die türkische Armee nach eigenen Angaben die Stadt Afrin eingekreist.

Knapp acht Wochen nach Beginn ihrer Offensive gegen die Kurdenmiliz #YPG in Nordsyrien haben die türkischen Streitkräfte die Stadt #Afrin eingekesselt.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete am Dienstag unter Berufung auf die Armee, Afrin-Stadt werde seit dem Vortag belagert. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, 300.000 Menschen seien nun eingeschlossen.

 

Die türkischen Streitkräfte hatten am 20. Januar die „#Operation Olivenzweig“ gegen die YPG begonnen. Staatspräsident Recep Tayyip #Erdogan hatte angekündigt, Afrin-Stadt zu belagern. Als Grund hatte er gesagt: „Auf diese Weise wird die Hilfe von außen blockiert und die Terrororganisation wird nicht mehr die Möglichkeit haben, mit jemandem einen Handel einzugehen.“

Die Regierung in Ankara stuft die YPG wegen ihrer Verbindungen zur verbotenen kurdischen Arbeiterpartei #PKK als Terrororganisation ein. Die türkische Regierung argumentiert, dass die „Operation Olivenzweig“ nicht gegen internationales Recht verstoße. Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages hatte zuletzt allerdings Zweifel daran geäußert. (dpa)

Quelle: Epoch Times vom 13.03.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Türkei beginnt mit der Belagerung von syrischem Afrin

  1. Pingback: Türkei beginnt mit der Belagerung von syrischem Afrin | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.