Ostritz: Kretschmer eröffnet Friedensfest gegen Neonazi-Festival

Auf einem Plakat steht "Ostritz an der Neiße findet Nazis nicht gut", daneben ist ein Kothaufen abgebildet (AFP)
Protest in #Ostritz gegen das #Musikfestival der Neonazis (AFP)

In der Kleinstadt Ostritz an der polnischen Grenze hat der sächsische Ministerpräsident #Kretschmer ein dreitägiges #Friedensfest eröffnet.

Es richtet sich gegen ein ebenfalls in Ostritz stattfindendes Festival von #Rechtsextremisten, zu dem am Wochenende etwa 1.000 Besucher erwartet werden. Kretschmer würdigte das breite Bündnis aus Vereinen und Kirchen, das sich gegen die Rechten stelle. Der Kampf gegen Extremismus sei dann erfolgreich, wenn er aus der Mitte der Gesellschaft komme und nicht von oben verordnet sei, meinte der #CDU-Politiker. – Neben dem Friedensfest gibt es zwei weitere Protestveranstaltungen linker Gruppierungen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 21.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ostritz: Kretschmer eröffnet Friedensfest gegen Neonazi-Festival

  1. Pingback: Ostritz: Kretschmer eröffnet Friedensfest gegen Neonazi-Festival | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Herr lass Hirn regnen. Nur noch abstruse Ideen unserer Politverbrecher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.