Marokko: Abbruch der Beziehungen zum Iran


Europreisknaller

Nasser Bourita am 8.12.2017 in Rabat. (AFP/FADEL SENNA)
Der marokkanische Außenminister Nasser Bourita (AFP/FADEL SENNA)

#Marokko beendet seine diplomatischen #Beziehungen zum #Iran.

Außenminister #Bourita begründete dies mit Waffenlieferungen an die Separatistenbewegung Polisario. Seine Regierung habe unwiderlegbare Beweise dafür, dass der Iran daran beteiligt gewesen sei, sagte Bourita in Rabat. Die Lieferungen seien über die Hisbollah-Miliz gelaufen, die vom Iran unterstützt wird.

Polisario kämpft für eine Unabhängigkeit der Region Westsahara. Marokko kontrolliert einen Großteil des Gebietes und erhebt staatlichen Anspruch darauf.

Quelle: Deutschlandfunk vom 02.05.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Marokko: Abbruch der Beziehungen zum Iran

  1. Pingback: Marokko: Abbruch der Beziehungen zum Iran | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.