Schwelm: Rumänische Fachkraft stiehlt Rentnerin Geldbörse auf dem Friedhof


deinhandy.de

KREISPOLIZEIBEHÖRDE ENNEPE-RUHR-KREIS

POL-EN: Schwelm – Geldbörsendiebstahl auf Friedhof

Schwelm (ots) – Am 02.05.2018, gegen 11.00 Uhr, hielt sich eine 66-jährige Ennepetalerin bei der Grabpflege auf dem Friedhof an der Barmer Straße auf. Es näherte sich ihr von hinten eine männliche Person und entwendete aus ihrer abgestellten Handtasche eine #Geldbörse. Die Geschädigte bemerkte den Diebstahl und machte Passanten durch lautes Zurufen auf sich aufmerksam. Sie hielten den Dieb fest und übergaben ihn der Polizei. Die Beamten nahmen den 17-jährigen rumänischen Staatsbürger vorläufig fest und brachten ihn zur Polizeiwache.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle

#Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal vom.de 03.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Schwelm: Rumänische Fachkraft stiehlt Rentnerin Geldbörse auf dem Friedhof

  1. Ulrike sagt:

    Auch diese Ethnie kann nur eines: klauen und betrügen.

    Dazu sind die doch hier. Noch nicht kapiert? Bitte weiter alle Grenzen offen wie ein Scheunentor halten damit solche Fachkräfte kommen können und ihren Beruf bei uns ausüben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.