Recklinghausen: 13jährige sexuell belästigt – Nationalität des Täters verschwiegen

POLIZEIPRÄSIDIUM RECKLINGHAUSEN

POL-RE: Recklinghausen: Radfahrer gibt Mädchen im Vorbeifahren Klaps auf den Hintern

 

Recklinghausen (ots) – An der Kreuzung „Rittbörden/Marfeldstraße“ hat ein Radfahrer eine 13-Jährigen aus Oer-Erkenschwick belästigt. Das Mädchen war mit einer gleichaltrigen Freundin unterwegs. Der unbekannte Mann auf einem Fahrrad näherte sich den Mädchen und gab der einen 13-Jährigen im Vorbeifahren einen Klaps auf den Hintern. Die beiden Mädchen liefen in eine Einfahrt und schrien den Mann an, dass sie die Polizei rufen würden. Der Unbekannte flüchtete daraufhin in Richtung Oer-Erkenschwick. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 20 bis 25 Jahre alt, hellbraune, rasierte Haare, trug ein rot/pinkes T-Shirt, kurze Hose, Turnschuhe und fuhr mit einem silbernen Herrenrad. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Fachkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de vom 07.05.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Recklinghausen: 13jährige sexuell belästigt – Nationalität des Täters verschwiegen

  1. Birgit sagt:

    Wir werden noch sehr viel Spaß erleben, wenn die ganzen „Facharbeiterinvasoren“ in Arbeit gehen.
    Doktoren, Physiker, Mathematiker, Chemiker, Lochspezialisten u.s.w.
    Vorallem wenn die die Pflege unserer alten Leutchen übernehmen. Noch besser und leichter kann man keinen Umsatz machen.
    Aber die neuen „Mitmenschen“ sind ja so gut, so wertvoll, solche Goldstücke, die werden die Beute sicher versteuern.
    Da wird aber die Kasse im Konstrukt klingeln ! Hoch leben die Parteien und IHRE vorbildlichen Ideen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.