Google tritt Meinungsfreiheit mit Füßen – Youtube-Kanal Parteienallianz gesperrt

Im Grundgesetz lesen wir im Artikel 5:

Art. 5

(1) 1Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.

 2Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. 3Eine Zensur findet nicht statt.

Das gilt nicht für Google und andere amerikanische Konzerne wie Facebook usw..


So wurde der Kanal Parteienallianz der Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen gestern abend gesperrt und soll gelöscht werden. Die Arbeitsgemeinschaft staseve hat zwar Widerspruch eingereicht. Allerdings ist nicht sicher ob dem stattgegeben wird.

Hintergrund war die offene Berichterstattung, die der Politischen Korrektheit widerspricht und andere Meinungen vertritt. Anders als im Grundgesetz bestimmt findet hier Zensur, Willkür und die Bekämpfung Andersdenkender statt.

Alle Alternativen Medien werden bekämpft, traktiert und schickaniert. Frei nach dem Motto der AfD – alles was nicht Regierungsmeinung ist sind Nazis. Oder wie Sigmar Gabriel es formulierte „Pack“.

Das Alternative Medium staseve wird sich genauso wie andere Alternative Medien dem nicht beugen.

Frei nach dem Grundrecht wird weitergearbeitet. Auch wenn gestört wird. Die sachliche Berichterstattung geht weiter. Wahrheit ist stärker als jede Propaganda und Lüge.

Das Video um das es ging verstösst angeblich gegen die Gemeinschaftsrichtlinien von youtube!

Richtig ist, dass es nur einen Polizeibericht wiedergibt! Was soll daran falsch sein:

Es war jetzt das dritte Mal in kurzer Zeit, dass man die Meinungsfreiheit und Pressefreiheit gegenüber dem Kanal Parteienallianz mit Füßen getreten hat. Über 7000 Abonnenten müssen nunmehr erst wiedergewonnen werden. Rund 500 Videos wurden der Allgemeinheit entzogen, die seit 2010 eingestellt wurden, auf dem youtube-Kanal Parteienallianz.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 10.05.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Google tritt Meinungsfreiheit mit Füßen – Youtube-Kanal Parteienallianz gesperrt

  1. Pingback: Google tritt Meinungsfreiheit mit Füßen – Youtube-Kanal Parteienallianz gesperrt | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Dann ziehen wir mit dem Kanal nach Russland um und basta !

  3. Ulrike sagt:

    Dreckige Verräter eben.

  4. Naja, sagt:

    für den Betreiber dieses Kanals scheint eine Hetze gegen Polen wichtiger zu sein, als irgendeine Zensur oder Versklavung. Zensur und Versklavung ist für die Deutschen das tägliche Brot. Besser, wir erstecken doch mal ein paar Subliminals als Hetze gegen die Polen in unseren Artikeln, in unserem Kanal. Da fällt mir ein, „Kanal“? „Kanalratte“! Staseve Kanalratte? Frühwald Kanalratte?

  5. Pingback: Dies & Das vom 11st Mai 2018. | freistaatpreussenblog

  6. Kleiner Grauer sagt:

    Information ist der Kommunisten Tot! Zeigt mir einen im Gartenvereinsvorstand BRiD der kein Altkommunist ist! Man hat Gleichschritt zur DDR aufgenommen-auch zum Untergang! Hoffentlich wird daraus ein Laufschritt-mit HeXXXe „IM Erika“ voran.

  7. Birgit sagt:

    Ach Naja,

    Integration geklappt, Anpassung an IQ60 geglückt, herzlichen Glückwunsch !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.