Internationales MH17-Ermittlungsergebnis: Putin kritisiert, daß Rußland ausgeschlossen war


Viva Gourmet

27. Mai 2018

Internationales MH17-Ermittlungsergebnis: Putin kritisiert, daß Rußland ausgeschlossen war

INTERNATIONAL

Moskau. Die #Niederlande wollen nach dem Ermittlungsergebnis, wonach #Rußland für den Absturz der malaysischen MH17-Maschine im Juli 2014 verantwortlich sein soll, Rußland nun verklagen. Allerdings blieb Rußland von den Ermittlungen ausgeschlossen. Darauf wies jetzt russische Präsident #Putin in einer Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten Macron hin.

Das von den Niederlanden geleitete Gemeinsame Ermittlerteam (JIT) hatte am Donnerstag verkündet, daß die Rakete, die die Maschine auf dem Flug MH17 über der #Ukraine getroffen habe, von einer Einheit aus dem Westen Rußlands stamme.


EventAgent24

Putin erklärte dazu wörtlich: „Unsere Einstellung zu diesem Fall ist die folgende: Wir haben ursprünglich angeboten, zusammenzuarbeiten, um diese Tragödie zu untersuchen. Aber zu unserer Überraschung wird uns kein Zugang zu den Ermittlungen gegeben. Die ukrainische Seite arbeitet mit, trotz der Tatsache, daß die Ukraine internationale Vorschriften verletzt hat und den Luftraum über einem Territorium, in dem Kampfhandlungen stattfanden, nicht geschlossen hat.“

Trotz dieser eklatanten Versäumnisse war die Ukraine Teilnehmer an der MH17-Untersuchung, während Rußland ausgeschlossen wurde, unterstrich Putin. Rußland hätte an der Untersuchung teilnehmen müssen, damit Rußland die Ergebnisse der Kommission auch akzeptieren könne.

Schon das russische Außenministerium hatte zuvor mitgeteilt, daß die Vorwürfe des internationalen Ermittlerteams unhaltbar seien, nicht zuletzt, weil Moskaus Angebot zur Zusammenarbeit nicht wahrgenommen und zahlreiche relevante Details nicht in die Untersuchungen einbezogen wurden. Dennoch wolle Rußland weiter mit dem JIT kooperieren. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 27.05.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Internationales MH17-Ermittlungsergebnis: Putin kritisiert, daß Rußland ausgeschlossen war

  1. Pingback: Internationales MH17-Ermittlungsergebnis: Putin kritisiert, daß Rußland ausgeschlossen war | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Der „Täter“ darf sich nicht verteidigen!!! Was geschah an diesem Tag? Die MH 17 wurde umgeleitet-über ein Kriegsgebiet! Wer und warum tut der Lotze das? Zum gleichen Zeitpunkt flog Putin 200 Km weiter im Inland von China nach Moskau zurück. Er bekam den Absturz mit und hat nach seiner Landung 15 Minuten mit dem damaligen kriegsführenden Friedensnobelpreisträger Obama telefoniert!!! Es wurde eine elektronische Waffe eingesetzt gegen die das Flugzeug Putins gehärtet war!

  3. Ulrike sagt:

    Mit dem Bericht kann man sich den Hintern putzen. Zu mehr taugt der nicht.

    Warum sollte Russland eine Verkehrsmaschine abknallen?

    Es sollte mit Sicherheit Putin in seinem Flieger abgeschossen werden und die MH17
    wurde versehentlich getroffen.
    Immer die gleichen Anschuldigungen ohne Beweise. Pfui Teufel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.