„USA haben Erfahrung bei Insel-Zerstörung“: General sendet klares Signal an China


ReineBaumwolle.de

US-Flugzeugträger im Südchineschen Meer

© Foto: Official U.S. Navy Page

Der Leiter des US-Generalstabs, General Kenneth McKenzie, hat in einer Erklärung #China indirekt gedroht: Bei einem Briefing sprach er laut CNN von einer langen Erfahrung der #USA bei der „Zerstörung kleiner Inseln“.

Einer der Reporter fragte McKenzie, ob die USA imstande seien, eine von Chinas künstlich gebauten Inseln im Südchinesischen Meer „auseinanderzusprengen“.

„Ich würde Ihnen nur sagen, dass das US-Militär viel Erfahrung bei der Zerstörung kleiner Inseln im Westpazifik hat“, antworte der General.


„Das ist also eine grundlegende Fähigkeit der USA, die wir auch früher eingesetzt haben“, so  McKenzie weiter.

Zugleich fügte er hinzu, wohl um seiner Aussage etwas die Schärfe zu nehmen: Man solle aus seinen Worten nicht mehr herauslesen als eine simple Feststellung der Tatsache.

Die Spannungen im Südchinesischen Meer haben in letzter Zeit zugenommen. Washington sieht die Militarisierung der chinesischen künstlichen Inseln als Provokation. Nach US-Angaben hat China dort Raketen und Marschflugkörper stationiert, die die Reichweite des chinesischen Militärs bedeutend erhöhen sollen.

Washington pocht seinerseits auf das Recht der freien Schifffahrt in internationalen Gewässern und unternimmt entsprechende Aktionen. In der vergangenen Woche waren zwei Kriegsschiffe der US Navy in der Nähe der umstrittenen #Parcel-Inseln unterwegs. Peking warf Washington daraufhin die Verletzung seiner Souveränität vor.

Quelle: Sputnik vom 01.06.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu „USA haben Erfahrung bei Insel-Zerstörung“: General sendet klares Signal an China

  1. Pingback: „USA haben Erfahrung bei Insel-Zerstörung“: General sendet klares Signal an China | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    „USA haben Erfahrung bei Insel-Zerstörung“:
    Zitat Ende
    Eine solche kräftige Aussage macht mich etwas depressiv und ich beiße aber nicht in meinen Schlips wie der ehem. Georgische Miprä.
    Die USA errichten in Syrien Militärlager ohne eingeladen und gefragt zu sein. Finden das auch noch legal, wie gut, richtig und nicht ganz schön, aber nun sind wir halt mal da.
    Wenn Russland nun den Kaufvertrag des Zaren über Alaska spontan aufkündigt und dort sich zur Grenzsicherung mit Truppen vorstellig zeigen würde???
    Mit der Zerstörung von Inseln und gewinnen von Kriegen hat die US Armee so Ihre depressive Vergangenheit! Japan hat einen Waffenstillstand und die USA keinen Sieg. In Vietnam gibt es einen Sieger der heißt nicht USA!
    Kokain mag ein weißes Pulver sein, aber nicht der Stein der Weißen in der US Armee.

  3. Ulla sagt:

    Die haben überhaupt Erfahrung mit Zerstörung jeglicher Art. Fremde Staaten und Völker mit Millionen Toten. Da rühmen sich die Kerle auch noch ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.