Europa – Niederlande: Gericht beschließt Gazprom-Eigentum im Wert von 2,6 Milliarden Euro zu pfänden

 

Niederlande: Gericht beschließt Gazprom-Eigentum im Wert von 2,6 Milliarden Euro zu pfänden

Ein Gericht hat beschlossen, niederländisches Eigentum von #Gazprom im Wert von 2,56 Milliarden Euro zu beschlagnahmen. Dies erklärte die ukrainische Firma #Naftogaz, die sich wegen Schadensersatzforderungen in einem Rechtsstreit mit Gazprom befindet.

Im Februar hatte ein schwedisches Schiedsgericht geurteilt, dass Gazprom wegen Ausfällen in der Gaslieferung Naftogaz entschädigen muss. Die russische Firma erklärte dazu, dies schaffe ein Ungleichgewicht zugunsten Kiews. Gazprom legte Einspruch gegen das Urteil ein. Zudem informierte der russische Erdgasriese Naftogaz darüber, dass er das Verfahren zur Kündigung der Erdgaslieferungsverträge eingeleitet hat.

 

      Spreadshirt Shop idee09

Naftogaz wird alle rechtlichen Maßnahmen und Mittel, die uns zur Verfügung stehen, nutzen, um das Urteil durchzusetzen und den Betrag, [der uns zusteht], einzutreiben“, erklärte Naftogaz-Geschäftsführer Andrej Koboljew.

Quelle: Russia Today (RT) vom 05.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Europa – Niederlande: Gericht beschließt Gazprom-Eigentum im Wert von 2,6 Milliarden Euro zu pfänden

  1. Pingback: Europa – Niederlande: Gericht beschließt Gazprom-Eigentum im Wert von 2,6 Milliarden Euro zu pfänden | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Nach dem „Urteil“ ist die Mafia in der Ukraine schon dauer besoffen! Die BRiD wird Putin als Schuldigen erkennen! Wahrscheinlich brennt den Komsomolzen der Parteivorsitzenden „IM Erika“ schon der Anus. Sie trieben sich in letzter Zeit sehr spontan in Russland rum, weil Sie das „Urteil“ schon kannten und richtig vermuten, daß Russland die Liefedrungen einstellen wird. In wie weit die illegalen NATOT Truppen in den baltischen Staaten als Druckmittel eingesetzt werden damit Gas weiter durch die Ukraine kommt lässt nur vermuten. Alles Gas was in der Ukraine verschwindet, was nicht im Westen ankommt, bezahlt die BRiD. Das können die russischen Gaslieferanten besoffen, wie nüchtern nicht verstehen!!!
    Nun warten wir ab was der Helmut Schröder zu sagen hat, wer Ihn von der Kette lässt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.