Schlägerei in einem Übergangswohnheim

 

Landkreis Havelland, Rathenow, Grünauer Weg

 HVL

Kategorie
Kriminalität
Tags
Gewalt,
Opfer
Datum 08.06.2018


Roberts Teehaus

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Donnerstagabend zu einer #Schlägerei von zehn Männern in einem #Übergangswohnheim in #Rathenow. Zwei Gruppen von jeweils fünf Männern waren offenbar in Streit geraten und hatten sich danach körperlich auseinandergesetzt. Als die alarmierte Polizei eintraf, hatten die 10 Personen bereits das Gebäude verlassen und wurden auch im Umfeld nicht mehr angetroffen. Ob es bei der Schlägerei zu Verletzungen kam, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Kriminalpolizei hat die weitere Bearbeitung des Falles übernommen und hat mit der Spurenauswertung begonnen.

Donnerstag, 07. Juni 2018, 23:00 Uhr

Verantwortlich:

Polizeidirektion West
Pressestelle

Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Telefon: 03381 560-2020
Telefax: 03381 560-2009
pressestelle.pdwest@polizei.bra

Quelle: polizei,brandenburg.de vom 08.06.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Der geübte Leser weis Bescheid – Mal wieder keine Nennung der Nationalitäten!


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Schlägerei in einem Übergangswohnheim

  1. Pingback: Schlägerei in einem Übergangswohnheim | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Hat unsere Polizei nichts anderes zu tun als zu Schlägereien dieses Packs zu gehen??
    Bleibt daheim. Die sollen sich ruhig die Köpfe einschlagen – interessiert niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.