US-Schatzminister droht Irans Handelspartnern Sanktionen an

  • US-Schatzministr droht Irans Handelspartnern  Sanktionen an

 

Washington(ParsToday)- US-Schatzminister, Steven Mnuchin, hat allen Ländern, die nach dem Inkraft-Treten der US-Sanktionen Öl aus der Islamische Republik Iran einführen, mit Sanktionen gedroht.

In einer Anhörung im Finanzausschuss des Repräsentantenhauses antwortete   Mnuchin auf die Frage, ob gegen #China wegen Öl-Einfuhr aus dem Iran Sanktionen verhängt werden: Washington plant, China, #Russland, europäische und andere Länder mit #Sanktionen zu belegen, wenn sie weiterhin #Öl aus der Islamischen Republik importieren.

Die US-Regierung hat alle Länder ultimativ aufgefordert, ihre Öl-Importe aus dem Iran bis zum 04. November 2018 auf „Null“ zu senken. Vom 4. November an würden die Länder, die sich nicht an einem Importstopp beteiligten, von den USA sanktioniert.

US-Präsident, Donald #Trump, hatte am 08. Mai den Rückzug seines Landes aus dem #Atomabkommen mit dem Iran sowie die Wiedereinführung von Sanktionen bekanntgegeben.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 13.07.2018 


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu US-Schatzminister droht Irans Handelspartnern Sanktionen an

  1. Pingback: US-Schatzminister droht Irans Handelspartnern Sanktionen an | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.