Weißhelme verlassen Syrien

  • Weißhelme verlassen Syrien

Regentropfen

       Stoff-Design Regentropfen

Washington (ParsToday)- Die #USA und einige weitere westliche Staaten wollen die sog. #Weißhelme, die #Propaganda-Lügen gegen Damaskus verbreiteten, aus Syrien abziehen.

Der US-Sender „CNN“ berichtete gestern unter Berufung auf unterrichtete Verantwortlichen des Landes, die #USA, #Kanada, #Frankreich, #England und andere beraten derzeit über Abzug der Weißhelme und ihrer Familien aus #Syrien.

Wie es dazu weiter heiß, sollen etwa 1000  Weißhelme und ihre Familien nach Kanada, England und #Deutschland verlegt werden.

Offenbar hatte #Trump beim Nato-Gipfel am vergangenen Freitag und Samstag in Brüssel diese Angelegenheit mit Kollegen aus den anderen Nato-Staaten besprochen.

Zuvor hatte das US-Außenministerium bekanntgegeben, dass die Vereinigten Staaten 6,6 Millionen Dollar für die Tätigkeit der „Weißhelme“ und der Uno in Syrien bereitstellen würden.

Den Weißhelmen wird vorgeworfen, Propaganda-Lügen gegen die syrische Regierung verbreitet zu haben, um ausländische Soldaten nach Syrien anzulocken.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 16.07.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Weißhelme verlassen Syrien

  1. Pingback: Weißhelme verlassen Syrien | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Endlich ziehen diese Verbrecherbanden ab.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    DIE mit der halben Eierschale auf dem Kopf waren alles faule Eier.

  4. Pingback: Dies und Das vom 17st Juli 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.