Kriminalität: 40 Kilo Dönerfleisch in unklimatisiertem Auto: Mann gestoppt

 


Alpenwild Shop

Ein Polizist bei der Kontrolle
dpa/Patrick SeegerEin Polizist hält eine Haltekelle hoch.
Freitag, 10.08.2018, 13:59

Rund 40 Kilogramm Dönerfleisch hat der Lieferant eines Grillimbisses bei sommerlichen Temperaturen in seinem unklimatisierten Auto transportiert.

Der 29-Jährige wurde von der #Autobahnpolizeiwache Arnsberg angehalten und kontrolliert. Daraufhin wurde das Gesundheitsamt alarmiert. Die Mitarbeiter ließen das Fleisch entsorgen und zeigten den Mann an.

Quelle: Focus-online vom 10.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Kriminalität: 40 Kilo Dönerfleisch in unklimatisiertem Auto: Mann gestoppt

  1. Pingback: Kriminalität: 40 Kilo Dönerfleisch in unklimatisiertem Auto: Mann gestoppt | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Ich weiss schon warum ich das Zeugs niemals esse.

    Mein Sohn hatte mal eine Montage in einer Dönerfabrik. Dem ist der Appetit dann auch vergangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.