Russland: USA blamieren andere für ihre wirtschaftliche Misere

  • Russland: USA blamieren andere für ihre wirtschaftliche Misere

Moskau (ParsToday/RiaNowosti) – Der russischen Außenamtssprecherin zufolge, lassen sich die von den #USA einseitigen neuen #Sanktionen, dadurch erklären, dass die USA sich in einer schlechten #Wirtschaftslage befinden.

Maria Sacharowa sagte weiter, die USA sind sich dessen bewusst, dass ihnen diejenigen Ressourcen ausgehen, die sie für die Überwindung ihrer permanenten  Krisen brauchen. Deshalb müssen sie für ihre politische, finanzielle und wirtschaftliche Expansion, regelmäßig Sanktionen gegen andere Staaten verhängen.


lovely things

Laut der Außenamtssprecherin geben die USA alles aus, was sie durch Sanktionen und sonstige Maßnahmen gegen andere Staaten gewinnen.

Die USA hatten am 8.August wegen „des Einsatzes von chemischen Waffen in Salisbury“, gegen den ehemaligen russischen Agenten, Sergej #Skripal, neue Sanktionen gegen Moskau verhängt, obwohl laut dem russischen Botschafter in #Großbritannien, Alexander Vladimirovich Yakovenko, kein Beweismaterial mehr zu diesem Fall vorhanden ist.

Moskau jedoch weist jegliche Anschuldigungen vehement zurück. Die Forderung Russlands,  ein gemeinsames Untersuchungskomitee einzuberufen, hat London jedoch abgelehnt.

Quelle: Pars Today (Iran) vom 12.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Russland: USA blamieren andere für ihre wirtschaftliche Misere

  1. Pingback: Russland: USA blamieren andere für ihre wirtschaftliche Misere | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.