Abschiebungen: Merkel kündigt mehr Engagement des Bundes an


Alpenwild Shop

Merkel läuft in der Mitte im blauen Kostüm, flankiert von den beiden Landespolitikern, einen Weg mit einer Hecke entlang. (Monika Skolimowska / dpa)
Merkel, Sachsens Ministrerpräsident Kretschmer (l.) und Fraktionschef Kupfer auf dem Weg zum Sommerfest der Fraktion. (Monika Skolimowska / dpa)

Bundeskanzlerin #Merkel hat ein stärkeres Engagement des Bundes für raschere Abschiebungen angekündigt.

Sie sagte bei einem Besuch der sächsischen #CDU-Landtagsfraktion in Dresden, das gelte vor allem mit Blick auf die Beschaffung von Pässen. Damit dürfe man eine Landesregierung nicht allein lassen. Gerade Rückführungen seien nach wie vor ein größeres Problem. Zugleich räumte die Kanzlerin ein, durch die große Zahl der Geflüchteten in #Deutschland sei Vertrauen verloren gegangen, ob der Staat dies ordnen und steuern könne.

Bei Merkels Ankunft in der sächsischen Landeshauptstadt hatten sich etwa 300 Pegida- und AfD-Anhänger in Sichtweite des Landtages versammelt und die Kanzlerin beschimpft.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Abschiebungen: Merkel kündigt mehr Engagement des Bundes an

  1. Pingback: Abschiebungen: Merkel kündigt mehr Engagement des Bundes an | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    300 Gegendemonstranten haben an 1500 gefehlt! Es lief eine Direktübertragung von Pegida, da konnte man nachzählen. Weil jeder drei Kameras in der Hand hatte kommt Pegida auf über tausend in der Zählung!
    Die Infernales ist laut Radio jetzt mit Bäckern und Maurern zufrieden die hier eingeschleppt werden. Sie ist von Ärzten und Ingenieuren abgegangen…Goldstück bleibt Goldstück! Ulbricht hat mal in Markleeberg gesagt: Die Gerste steht aber gut da. Herr Ulbricht das ist Weizen hat einer richtig gestellt! Ulbricht: Egal, Hackfrucht bleibt Hackfrucht!
    Auszug
    „Bei Merkels Ankunft in der sächsischen Landeshauptstadt hatten sich etwa 300 Pegida- und AfD-Anhänger in Sichtweite des Landtages versammelt und die Kanzlerin beschimpft.“
    Auszug Ende
    Die noch klar denkenden Menschen WURDEN über 300 Meter entfernt zurückgehalten!
    Infernales fürchtet die Sympathie des Volkes! Selfies werden nur mit auf dem Landweg fast ertrunkenen frisch und gut frisierten Hoffnungsträgern der Fachschaft Messer am Mann für ungläubigen Bauch, zum senken des Umsatzes in der Presse abgedruckt. Doppeleffekt, so schützt man auch den Wald vor der Papierindustrie!

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Die Knopfleiste aus der Uckermark im hellblau des Designers Zu Eng, ist keine Farbe sondern ein Zustand. „IM Erika“ muß im Urlaub, ihren Augen nach durchgesoXXXen haben! Von der freundlichen lügenden Lügenpresse kommen auch nur noch Bilder Ihrer rechten(:-)) Gesichtshälfte. Die linke(:-(( wird von dunklen Flecken gezeichnet. Die keine Schminke mehr überdeckt!
    Da hat einer abgefärbt und wenn es in der Mannschaftskabine der Fußballer passiert ist!

  4. Ulrike sagt:

    Was die ankündigt interessiert doch kein Schwein weil es eh nicht passiert.
    Gibt immer noch Vollpfosten die sie empfangen und hofieren?

  5. Birgit sagt:

    Lügnerin, verschwinde endlich nach Nirwana ! Dort kannst DU kein Unheil mehr anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.