Unternehmen: Metro trennt sich von Real


Vietnam-Trip

Auf dem Dach eines SB Warenhauses der Handelskette Real in Dresden wird für mit dem Logo "real,-" geworben. (picture-alliance / dpa / Arno Burgi)
Real-Kaufhaus (picture-alliance / dpa / Arno Burgi)

Der Handelskonzern #Metro trennt sich von der Einzelhandelskette #Real.

Metro teilte in einer Pflichtmitteilung weiter mit, man beabsichtige, sich in Zukunft auf den #Großhandel zu konzentrieren. Der Vorstand habe daher beschlossen, die Real-Märkte zu verkaufen.

Über eine Trennung von Real hatte es zuletzt immer wieder Spekulationen gegeben. Der Metro-Konzern verzeichnet in diesem Jahr weiter sinkende Umsätze und Gewinne und war mit der Supermarktkette Real bereits vor drei Jahren aus dem Flächen-Tarifvertrag ausgestiegen. In den Real-Märkten arbeiten derzeit rund 34.000 Beschäftigte.

Quelle: Deutschlandfunk vom 13.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Unternehmen: Metro trennt sich von Real

  1. Pingback: Unternehmen: Metro trennt sich von Real | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.