Der tägliche Messermord-Versuch: Heute in Wolfsburg – Südländer stach Fahrradfahrer nieder


Alpenwild Shop

Symbolbild: shutterstock.com
Mittlerweile Alltag: Messerattacken von „Südländern“ Symbolbild: Shutterstock

 

 

Diesmal traf es einen Fahrradfahrer in #Wolfsburg. Ein Mann mit nach Polizeiangaben „südländischem Aussehen“ stach mehrfach auf den 34-Jährigen ein. Der Radler kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Er hatte sich heute Mittag gegen 12.30 Uhr noch in ein 30 Meter entferntes Restaurant schleppen können. Von dort wurden die Rettungskräfte alarmiert, die den Schwerverletzten sofort ins Klinikum fuhren.

Der Angriff auf das Leben des Opfers ereignete sich in der Siegfried-Ehlers-Straße nahe des Bahnhofs, als der Unbekannte ihn in Höhe des Parkhauses attackierte. Der Täter stach dabei mit einem Messer auf den Mann ein und fügte dem 34-Jährigen mehrere Verletzungen zu. Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Bahnhof. Die Polizei sucht jetzt Zeugen und konnte den Messerstecher bisher nicht festnehmen. Auch zum Hintergrund der Tat macht sie bisher keine Angaben.

Die Polizei: „Der Täter soll bei der Tatausführung mit einer Schwarzen Jacke und einer blauen Jeans bekleidet gewesen sein. Er hatte ein südländisches Aussehen.“ (WS)

Quelle: journalistenwatch.com vom 01.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Der tägliche Messermord-Versuch: Heute in Wolfsburg – Südländer stach Fahrradfahrer nieder

  1. Pingback: Der tägliche Messermord-Versuch: Heute in Wolfsburg – Südländer stach Fahrradfahrer nieder | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Wolfsburg wird von Aussiedlern russischen Gebietes „regiert!“ Wenn der Radfahrer dieser Nationalität angehört …dann gibt es Besuch im Wohngebiet welches anschließend ein öffentliches Lazarett ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.