Diesel-Skandal: VW trennt sich von Audi-Chef Stadler

 


Dildoking

Audi-Chef Rupert Stadler hält eine Rede, über ihm an der Wand die vier silbernen Ringe des Audi-Logos (dpa/Andreas Gebert)
Der bisherige Audi-Chef Rupert Stadler (dpa/Andreas Gebert)

Der #Volkswagen-Konzern trennt sich mit sofortiger Wirkung von Audi-Chef Stadler.

Ein VW-Sprecher teilte mit, der Konzern und Stadler hätten vereinbart, dass der Manager seinen Posten im Vorstand von #Volkswagen und als Chef von #Audi niederlegt. Als Grund nannte der Sprecher die – so wörtlich – „andauernde Untersuchungshaft“ Stadlers. Dieser wolle sich künftig auf seine Verteidigung im Zusammenhang mit der Abgas-Affäre konzentrieren. Stadlers Vertrag war erst im vergangenen Jahr um fünf Jahre verlängert worden. Über die Höhe der Abfindung hat #VW keine Angaben gemacht: darüber müsse man sich noch einigen.

Stadler war im Juni wegen Betrugsverdachts im Diesel-Skandal und möglicher Verdunkelungsgefahr verhaftet worden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 02.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Diesel-Skandal: VW trennt sich von Audi-Chef Stadler

  1. Pingback: Diesel-Skandal: VW trennt sich von Audi-Chef Stadler | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.