Bayernwahl: CSU und SPD brechen ein – Grüne, AfD und Freie Wähler siegen – Nichtwähler bleiben stärkste Gruppe

Ähnliches Foto

Die Bayernwahl brachte einen Erdrutschsieg für die Grünen und die AfD auch die Freien Wähler legten zu. CSU verlor die absolute Mehrheit. Grüne wurden Zweitstärkste Kraft.

Die SPD liegt unter 10 Prozent. Die FDP wieder im Landtag. Die Linken sind gescheitert.

Das vorläufige amtliche Wahlergebnis stand um 02:14 Uhr

CSU: 37,2 Prozent / SPD: 9,7 Prozent / Freie Wähler: 11,6 Prozent / Grüne: 17,5 Prozent / FDP: 5,1 Prozent / Linke: 3,2 / AfD: 10,2 Prozent / Andere: 5,4 Prozent.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 15.10.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Wir werden heute noch in mehreren Artikeln zur Wahl und die Auswirkungen berichten.


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Bayernwahl: CSU und SPD brechen ein – Grüne, AfD und Freie Wähler siegen – Nichtwähler bleiben stärkste Gruppe

  1. Pingback: Bayernwahl: CSU und SPD brechen ein – Grüne, AfD und Freie Wähler siegen – Nichtwähler bleiben stärkste Gruppe | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Dis Zahlen sind ein Grundkurs in Freimaurer Symbolik im gehobenen Betrug! DIE Deutschen sind so erbärmlich dämlich ein einziges Mal das Kreuz an der richtigen Stelle zu setzen!!! Lieber schleppen die Schlafidioten das Kreuz der Kirche auf dem Rücken, bis Sie in die Knie gehen!

    Gesamtstimmenergebnis
    Anteile in Prozent
    CSU
    37,2
    -10,5
    SPD
    9,7
    -10,9
    Freie Wähler
    11,6
    +2,6
    Grüne
    17,5
    +8,9
    FDP
    5,1
    +1,8
    Die Linke
    3,2
    +1,1
    AfD
    10,2
    +10,2
    Sonstige
    5,4
    -3,3
    Sitzverteilung
    Insgesamt: 205
    Mehrheit: 103 Sitze
    22
    38
    27
    11
    85
    22
    SPD (22)
    Grüne (38)
    Freie Wähler (27)
    FDP (11)
    CSU (85)
    AfD (22)
    Quelle: Landeswahlleiter

  3. Ulrike sagt:

    Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.