Chicago: Fahrstuhl stürzt im Wolkenkratzer 84 Stockwerke tief – Insassen kommen mit Schock davon


XXL-Sizes

Chicago: Fahrstuhl stürzt im Wolkenkratzer 84 Stockwerke tief – Insassen kommen mit Schock davon

Chicago: Fahrstuhl stürzt im Wolkenkratzer 84 Stockwerke tief – Insassen kommen mit Schock davon

Am Freitagmorgen überlebten sechs Menschen, darunter eine schwangere Frau, in einem Aufzug eines Hochhauses der US-Stadt Chicago eine filmreife Horror-Situation. Als sie vom 95. Stockwerk hinunterfuhren, begann die Fahrstuhlkabine plötzlich den Schacht hinabzustürzen. Der Fahrstuhl flog 84 Stockwerke tief, bis er im elften Stockwerk verklemmte und so zum Stillstand gebracht wurde.

Der Unfall ereignete sich im viertgrößten Gebäude Chicagos, dem ehemaligen John Hancock Center, das 100. Stockwerke zählt, berichtet NBC Chicago. Grund dafür seien laut der Feuerwehr zwei gebrochene Kabel gewesen. Nachdem der Fahrstuhl stecken geblieben war, mussten dessen Insassen noch über zwei Stunden ausharren, bis sie aus der Kabine gerettet wurden. Dafür mussten die Feuerwehrmänner extra eine Schachtwand durchbrechen, weil es in diesem Stockwerk gar keine Fahrstuhltür gab. Alle sechs Passagiere des Aufzugs kamen unverletzt, aber mit großem Schrecken davon.

Quelle: Russia Today (RT) vom 19.11.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Chicago: Fahrstuhl stürzt im Wolkenkratzer 84 Stockwerke tief – Insassen kommen mit Schock davon

  1. Pingback: Chicago: Fahrstuhl stürzt im Wolkenkratzer 84 Stockwerke tief – Insassen kommen mit Schock davon | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.