Fleisch-Kennzeichnung – Handelsketten einigen sich auf einheitliches System


Weine der Pfalz

Köln, Packungen mit Rinderhackfleisch mit den Haltungskennzeichnungen der Stufe "Stallhaltung" und "Bio" liegen in einem Supermarkt des Lebensmitteldiscounter Penny im Kühlregal. Deutschlands Discounter informieren bei Fleischprodukten immer öfter über die Haltungsbedingungen der Tiere. (dpa/Marius Becker)
Künftig soll es ein einheitliches System zur Haltungskennzeichnung von Tieren geben. (dpa/Marius Becker)


Roberts Teehaus

Die großen deutschen Lebensmittelhändler haben sich darauf geeinigt, zur Haltungskennzeichnung bei Rinder- und Schweinefleisch sowie Geflügel künftig ein einheitliches System zu verwenden.

Wie die Initiative Tierwohl ankündigte, soll das System ab dem 1. April schrittweise eingeführt werden, zunächst bei verpackten Produkten. Es besteht aus vier Stufen und gibt über die Stall- beziehungsweise Freilandhaltung Auskunft. An der Initiative beteiligen sich Lebensmittelhändler wie Edeka, Rewe, Aldi und Lidl.


Weinmühle

Einige Handelsketten hatten in den vergangenen Monaten bereits eigene Kennzeichnungssysteme benutzt. Diese waren wegen der Uneinheitlichkeit für die Verbraucher allerdings teilweise verwirrend.

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner plant ein staatliches Tierwohllabel, das aber frühestens im kommenden Jahr eingeführt werden soll.

Quelle: Deutschlandfunk vom 11.01.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Fleisch-Kennzeichnung – Handelsketten einigen sich auf einheitliches System

  1. Pingback: Fleisch-Kennzeichnung – Handelsketten einigen sich auf einheitliches System | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Führt gefälligst eine dem Tierwohl entsprechende Haltung generell ein, dann könnt IHR EUCH das Kasperletheater ersparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.