Facebook löscht „Der Deutschland Attache“


XXL-Sizes

HEIDI MUND
(Foto: Collage/Shutterstock
Die Zensur immer vor Augen (Foto: Collage/Shutterstock)


cabinol.de

Der Zensur-Hammer hat wieder zugeschlagen. Jetzt hat Facebook ohne Begründung die erfolgreiche Seite „#Der Deutschland Attache“ mit mehr als 28.000 Abonnenten geschlossen.

Nicht nur die drei Administratoren fühlen sich von Facebook verraten und verkauft, sondern auch ihre fast 30.000 Abbonenten. Was ist los mit #Facebook? Welche Rolle spielt Mark Zuckerberg wirklich und welche seine Mitarbeiter?

 

Die Facebook-Seite „Der Deutschland Attache“ ist kaum ein Jahr alt, seit sie am 11. April 2018 ans Netz gegangen ist. Mit viel Fleiß und Mühe wurde sie täglich von den drei Admins gepflegt und mit wahren Nachrichten gefüttert. Kein Wunder, dass das neue Baby sich so gut entwickelte und am Ende ein wahrer Wonnebrocken mit seinen 26.000 Likes und einem wöchentlichen Zuwachs von mehreren Hundert Abbonenten aufweisen konnte.

Eigentlich müsste Mark Zuckerberg stolz auf diese Seite sein, denn sie spiegelt auch seinen Erfolg wieder. Warum wurde sie dann einfach so gelöscht? Ihre Reichweite lag in Spitzenzeiten bei 1,8 Millionen Menschen. Spitzenzeiten sind die, in denen keiner der drei Admins von FB gesperrt wurde.

Was für eine Logik und Geschäftsethik Facebook verkörpert.

Würde ich Herrn Zuckerberg gegenüberstehen, hätte ich ihm nur wenige Worte zu sagen: „Schämen Sie sich!“

Zum Vorgang:

Am 12. Januar wurde die Seite zunächst auf „nicht veröffentlicht“ gestellt. (siehe Screenshot) Daraufhin legten die Administratoren bei FB Einspruch ein. Facebook hatte es allerdings nicht nötig, auf diesen entsprechend zu reagieren. Stattdessen wurde die Seite genau zwei Tage später, am 14. Januar 2019 ohne Vorwarnung komplett gelöscht.

Durch einen einfachen Löschvorgang seitens Facebook war ein Jahr harter Arbeit einfach so zerstört worden; die mit viel Herzblut in diese Seite investiert wurde. Was für ein diktatorisches Verhalten legt der Eigentümer mit seinen Mitarbeitern an den Tag. „Wie der Herre so das Gescherre“ haben wir immer gesagt. Für diejenigen, die des Ostdeutschen nicht mächtig sind, es heißt: Wie der Herr, so sein Geschirr.

Was hält Mark Zuckerberg von der Wahrheit? Ich denke: NICHTS.

„Der Deutschland Attache“ hat Menschen über aktuelle Ereignisse informiert.  Allein die Wahrheit macht frei, so steht es in der Bibel. Aber die Wahrheit macht oft nicht beliebt, das hat sie so an sich. Wenn Herr Zuckerberg seine Bibel kennen und danach leben würde, wäre er dankbar für jeden Menschen, der mutig genug ist, die Wahrheit auszusprechen oder zu posten. Vielleicht sollte sich Herr Zuckerberg wieder auf seine Wurzeln besinnen?

 

„Der Deutschland Attache“ hatte viel positives Feedback bekommen. Die Beitragsaktivitäten lagen in Spitzenzeiten bei 500.000, d.h. 500.000 Menschen haben in einer Woche auf der Seite eine Reaktion gezeigt: einen Beitrag geteilt, geliked oder einen Kommentar dazu geschrieben.

Da waren aber auch noch die anderen. Und jetzt wird es erst richtig spannend, denn wie wir alle wissen, mögen schlechte Menschen die Wahrheit nicht leiden. So gab es auch viel Gegenwind in Form von wüsten Beschimpfungen von Linksradikalen und Moslems bis hin zu Gewaltandrohungen:

Sie wollten den Admin „ordentlich zusammen schlagen“, ihm „alle Knochen brechen“. „Frieden liebende“ Moslems haben sich durch persönliche Nachrichten zu Wort gemeldet und den Verantwortlichen der Seite gedroht „Allah wird Euch brennen lassen“, „Wir schlachten euch ab“ usw. eben das Übliche Üble, das inzwischen gewohnter Weise aus dieser Richtung kommt.

Einige der Kommentare wurden an Facebook gemeldet. Nun ratet mal, was FB damit gemacht hat? Ja, Ihr habt recht: NICHTS! Wir alle kennen Herrn Zuckerberg’ s Standard-Satz:… verstößt nicht gegen die Gemeinschaftsstandards und Richtlinien von Facebook. Was hat Herr Zuckerberg eigentlich für Gemeinschaftsstandards? Hat er vergessen, wer ihn reich gemacht hat? Wo wäre er heute, wenn nicht Millionen von Facebook-Freunden seine Plattform erst zu der gemacht hätten, die sie heute ist?


Handydealer24

Der Gipfel des Ganzen zeigt sich auch noch darin, dass ein Admin in einer persönlichen Nachricht als „Drecks-Nazischwein“ beschimpft wurde; er solle „verrecken und absaufen.“ Als daraufhin diese persönliche Drecksnachricht öffentlich gemacht wurde, hat FB nicht den Urheber dieser Beschimpfung gesperrt, sondern ja, Ihr ratet richtig… denjenigen, der diese Nachricht öffentlich gemacht hatte.

Hallo? Facebook tickt Ihr noch richtig? Im Kopf noch alles in Ordnung?

Was können wir tun?

Facebook anschreiben geht nicht, anrufen ebenfalls nicht, …. ABER ein Bekannter hatte da eine geniale Idee, wie wir Facebook so richtig weh tun können und zwar genau dort, wo es heftig schmerzt: Es sind seine finanziellen Werbeaufträge. Hier können wir Facebook packen.


Feuer & Glas

Firmen, die auf FB präsent sind, schalten private Anzeigen. Es sind Artikel und Beiträge, auf denen links oben geschrieben steht: „Gesponsert.“ Was wäre, wenn wir all diese bezahlten Werbeanzeigen, mit denen FB seine Milliarden verdient, einfach als „Spam“ markieren?

Unser Bekannter hat es bereits ausprobiert und alle seine ihm angezeigte Werbung als „Spam“ markiert. Es hat funktioniert. Schon nach einer Woche erhielt er keine Werbung mehr, das heißt FB kann durch ihn an keiner Werbung mehr verdienen. Wenn wir das alle machten, hätten wir ein Mittel in der Hand; dann könnten wir das unmögliche Verhalten von Facebook seinen Nutzern gegenüber direkt beeinflussen. Ist das nicht eine geniale Idee?!

Es steht nun jedem frei, genau das zu tun, BIS Facebook sein Verhalten uns Nutzern gegenüber ändert. Wenn die Firmen dann tausendfach angezeigt bekommen, dass ihre Werbung und Anzeigen als Müll (Spam) markiert wurden, werden sie daraufhin in irgendeiner Form reagieren. Und ich bin mir sicher, Facebook auch 🙂

Ich bin begeistert, denn endlich haben wir ein Mittel in der Hand, mit dem wir unseren Herrn Zuckerberg zeigen können, wo die Harke hängt.

Es ist jetzt in Deiner Hand, diese Info an all Deine Facebook-Freunde zu teilen. Und es ist auch in Deiner und meiner Hand, dieses mehr als üble Verhalten von Zuckerberg & Co zu stoppen. Aus Solidarität zu meinen Freunden der Seite „Der Deutschland Attache“ fange ich schon mal damit an, alle Werbung, die an mich geschickt wird, mit „Spam“ zu markieren. Wie steht’s mit Dir?

Mit patriotischen Grüßen und dem Mut zur Wahrheit

Eure

Heidi Mund

Quelle: journalistenwatch.com vom 18.01.2019


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Facebook löscht „Der Deutschland Attache“

  1. Pingback: Facebook löscht „Der Deutschland Attache“ | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.