Gemeinsame Erklärung: Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA fordern Ende des Syrien-Kriegs

Ein Mädchen läuft im Tareeq Al-bab-Viertel Aleppos durch Trümmer vor Haus, das am Abend zuvor von einem Raketenangriff zerstört wurde. 23. Februar 2013 Foto: Jan A. Nicolas dpa (dpa / Jan A. Nicolas)
Seit acht Jahren führt der Krieg in Syrien zu Tod und Zerstörung (dpa / Jan A. Nicolas)

Die Regierungen Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens und der USA haben Russland und die Regierung Assad zu ernsthaften Verhandlungen über ein Ende des Syrien-Kriegs aufgefordert.

In einer gemeinsamen Erklärung zum 8. Jahrestag des Syrien-Konflikts heißt es, die militärische Lösung, die das Regime mit Unterstützung Russlands und des Iran herbeizuführen hoffe, werde keinen Frieden bringen. Die einzige Möglichkeit, die Gewalt und die wirtschaftliche Not zu beenden, sei eine Verhandlungslösung. Hilfen zum Wiederaufbau werde man erst in Betracht ziehen, wenn sich ein glaubhafter, substantieller und echter politischer Prozess unwiderruflich auf dem Weg befinde.

Mittlerweile sind in dem Konflikt nach UNO-Schätzungen mehr als 400.000 Menschen getötet worden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 16.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Gemeinsame Erklärung: Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA fordern Ende des Syrien-Kriegs

  1. Pingback: Gemeinsame Erklärung: Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA fordern Ende des Syrien-Kriegs | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Da fordern die richtigen. Wer hat denn zum Krieg massgeblich aufgerufen und beigetragen???? Scheinheilige ekelige Bande.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    So etwas Verlogenes! DIE haben 2012 den IS in Aleppo anerkannt. Eine illegale Organisation. Vorangegangen waren die organisierten Proteste in ganzem Nordafrika. Der Krieg der NATO gegen Libyen wird verschwiegen! Den IS haben die Gutmenschen im ehemaligen Jugoslawien ausgebildet. Seit dem Krieg in Vietnam hat sich mit der verlogenen Verhandlungspolitik der NATO nichts geändert! Russland wird als Bösewicht hingestellt. Der russische Bär hat ungeheure Geduld. Er hat auch in Syrien gezeigt wie man seine Interessen knall hart verteidigen muß! Politisch und militärisch hat der Westen verloren. Nur mit Aasgeier Presse wird die Öffentlichkeit schamlos bis hinter dem Mond verarscht!

  4. Pingback: Dies & Das vom 18st März 2018 und Älteres. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.