Demonstration der linken Szene: Polizisten bei Ausschreitungen in Magdeburg verletzt

 





Demonstranten der linken Szene haben bei einer Kundgebung zum Jahrestag der Bombardierung von Magdeburg Polizisten attackiert. Beamte wurden mit Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen. Vier Beamte wurden verletzt.

Kopp Verlag



Bei einer Demonstration von Anhängern der linken Szene ist es am Freitagabend im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld zu Ausschreitungen gekommen. Aus der Gruppe von rund 250 teils vermummten Teilnehmern wurden Steine und Feuerwerkskörper auf Polizisten geschleudert. Vier Beamte erlitten leichte Verletzungen, zwei davon mussten ihren Dienst beenden.

Die Polizei leitete 15 Strafverfahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Landfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein. Festnahmen gab es nicht. Außerdem wurden Fahrzeuge der Polizei beschädigt.

Die Demonstration fand unter dem Motto „Schulter an Schulter gegen Faschismus und imperialistische Kriege“ am Vorabend des Jahrestages der Bombardierung Magdeburgs statt. Am 16. Januar 1945 waren große Teile der Stadt bei einem Luftangriff zerstört worden. Nach Angaben der Landeszentrale für politische Bildung starben 2000 bis 2500 Menschen. ( 190.000 wurden obdachlos – Anmerkung der Redaktion staseve)

In den vergangenen Jahren hatte es zum Jahrestag der Bombardierung wiederholt Aufmärsche von Neonazis gegeben. Eine überregionale Mobilisierung von Rechtsextremisten wie in den Vorjahren gab es laut Polizei dieses Mal nicht. Allerdings sind auch für diesen Samstag mehrere Demonstrationen sowohl aus dem rechten als auch dem linken Spektrum angekündigt. Unter anderem ist ein Protestzug der linken Szene und eine Magida-Demonstration angemeldet. Die Polizei ist mit mehreren Hundertschaften im Einsatz.

Kränze für die Opfer des Luftangriffes vom 16. Januar 1945 auf dem Westfriedhof in Magdeburg

DPA

Kränze für die Opfer des Luftangriffes vom 16. Januar 1945 auf dem Westfriedhof in Magdeburg


Besatzungsrecht-Amazon

Am Samstagmittag begann in der Innenstadt von Magdeburg das Straßenfest „Meile der Demokratie“ mit mehreren tausend Teilnehmern. Dazu wird unter anderem auch der Regierungschef von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), erwartet.

Auf dem Westfriedhof wurden Kränze für die Opfer der Bombenangriffe niedergelegt. Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (parteilos) appellierte in einer Ansprache an die Einwohner, dabei mitzuhelfen, dass Magdeburg auch in Zukunft für Toleranz, Demokratie, Weltoffenheit und Solidarität stehe.

heb/dpa



Quelle: Spiegel-online vom 16.01.2016

Informationen zum Bombenangriff und zum Wiederaufbau:

******************************************************

Seminar: Aktuelle rechtliche und völkerrechtliche Situation in Deutschland – Die Staatliche Selbstverwaltung nach Völkerrecht

Besatzungsrecht-Amazon

Seminarinhalte:

Aktuelle Rechtlage in Deutschland                                                                                                   
UN-Res 56/83                                                                                                                                       
Warum in Deutschland kein Steuerrecht vorhanden ist                           
Aktuelles Völkerrecht zu Deutschland                                                                                         
Staatliche Selbstverwaltung                                                                                                              
Die Personenstandserklärung (PSE)                                                              
Umgang mit Behörden, Plünderungsfreies Bankkonto                                                                                              
Firma Bundesrepublik Deutschland und Töchter

 

Seminargebühr: 127 Euro (Zahlung vor Ort)

Referent: Peter Frühwald

Seminartermine

S-30012016    Samstag 30.01.2016  Braunschweig 
S-31012016     Sonntag  31.01.2016  Hamburg      
S-14022016    Sonntag  14.02.2016  Dresden                                                
S-06032016   Sonntag  06.03.2016  Düsseldorf
Seminarzeiten jeweils 10.30 Uhr – ca. 18 Uhr

Seminarzeit 10.30 Uhr – ca. 18 Uhr

 Sie können sich unter unter folgender e-mail anmelden:

seminare@selbstverwaltung-deutschland.de oder Sie melden sich online an: Online-Anmeldung  Formlose Anmeldung unter: seminare@selbstverwaltung-deutschland.de Bitte Seminarnummer und Adressdaten angeben!

******************************************************************

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Demonstration der linken Szene: Polizisten bei Ausschreitungen in Magdeburg verletzt

  1. Pingback: Demonstration der linken Szene: Polizisten bei Ausschreitungen in Magdeburg verletzt | No-Zensur Das freie Wort für eine freie Welt !

  2. Ulrike sagt:

    Diese linken „Demostranten“ sind nicht viel besser als die rechten.
    Aber den linken schiebt man den Puderzucker in den Hintern. Da gehört mal dringend aufgeräumt. Sicher sind die meisten auch noch HartzIVler die auf unsere Kosten
    leben. Faules Gesindel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *