Flüchtlinge haben in Hamburg ab sofort Vorrang – BRD schafft Privatbesitz de facto ab – Erstes Gesetz in Hamburg

auxmoney.com - Geldanlage die ich verstehe

Sie haben noch einen recht großen Garten und nutzen diesen nicht vollständig selbst? Sie haben ungenutzte Räume oder gar freie Etagen in ihrem Eigenheim, z.B. weil die Kinder schon ausgezogen sind?

eigentum-620x264

VORSICHT!!! SAGEN SIE DAS BLOSS NIEMANDEM!!!
Denn sonst werden Sie ganz schnell ein Opfer neuester staatlicher Zwangsmaßnahmen zur Unterbringung fremder Asylantenhorden (BRD-Neusprech „Flüchtlinge“).

In Hamburg hat der Senat am 02.10.2015 das „Gesetz zur Flüchtlingsunterbringung in Einrichtungen“ beschlossen. Schon die Bezeichnung ist bewusst irreführend, denn diese „Einrichtungen“ sind nicht etwa Asylantenheime, sondern IHRE Wohnung, IHRE Gewerbeimmobilie und IHR Grundstück!

14a

SIE können jederzeit für unbestimmte Zeit genötigt werden, fremde Horden in ihren eigenen vier Wänden und auf Ihrem eigenen Grundstück zu erdulden. Dazu wurde das Gesetz zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung durch §14a –  „Sicherstellung privater Grundstücke und Gebäude oder Teile davon zur Flüchtlingsunterbringung“ – ergänzt.
Besatzungsrecht-Amazon

Angeblich sei die Sicherstellung zwar nur dann zulässig, wenn Grundstück, Gebäude oder TEILE davon „ungenutzt“ seien, aber hier hat der Gesetzgeber schon gleich einen Fallstrick ausgelegt, denn: Als „ungenutzt“ gilt es auch dann, wenn die Behörde der Meinung ist, dass eine Scheinnutzung vorliegt, um die Sicherstellung zu verhindern. Ob eine solche Scheinnutzung vorliegt, entscheidet die Behörde ganz willkürlich nach eigenem Gusto. Wie in einer Bananenrepublik.

Da der Staat diese Zwangsmaßnahme ganz raffiniert in das Gesetz zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung integriert hat, können die zuständigen Behörden praktisch machen, was sie wollen. Ihre Widersprüche und Klagen dagegen haben keine aufschiebende Wirkung!

Sie können nicht wirksam verhindern, dass sich fremde Horden auf Ihrem privaten Besitz breitmachen. Sollten Sie irgendwann mal vor einem Gericht Recht bekommen – was unwahrscheinlich ist – dann ist es längst zu spät.

Diese Zwangsmethode kommt einer Abschaffung des Privatbesitzes gleich, denn wer auch nur ein kleines bisschen mehr Grund oder Raum besitzt, als er selbst unbedingt braucht, wird einfach enteignet. Zwar angeblich nur befristet, aber Sie wissen ja selbst, wie schnell solche Fristen und Gesetze geändert bzw. verlängert werden können. Geben Sie also nichts auf die Behauptung, dass der § 14a in Hamburg automatisch am 31. März 2017 außer Kraft tritt. Es ist nur eine Schutzbehauptung, um nicht noch mehr Unruhe beim Bürger zu verursachen.

Haben Sie in den etablierten Medien etwas von diesen Zwangsmaßnahmen gehört? Wurden Sie dort ausführlich informiert und gewarnt, was auf Sie zukommen kann? Wohl kaum, denn dann würde sich die Wut vieler Bürger über die Asylantenflut noch weiter steigern und das wäre nicht im Interesse der Machteliten, deren Helfershelfer die Leitmedien nun mal sind.

In welchem Zustand sich Ihr beschlagnahmter Privatbesitz befinden wird, wenn die fremden Horden eines Tages weitergezogen sind, das können Sie sich bestimmt an fünf Fingern ausrechnen. Es gibt bereits genügend glaubhaft belegte Erfahrungen damit, dass diese fremden Horden nicht viel mit unserer Zivilisation und Kultur anfangen können. Schon nach kurzer Zeit machen sich Dreck, Zerstörung, Verwüstung und schlimme unhygienische Zustände breit. Aber glauben Sie nicht, dass die Stadt Ihnen das einfach so bezahlt und ersetzt. Das geschieht – wenn überhaupt – nur auf Antrag. Die Kosten für die Handwerker oder Kammerjäger, die Sie rufen müssen, um wenigstens noch den Rest Ihres Besitzes zu retten, werden Sie schön selbst bezahlen dürfen.

Es drängt sich ja irgendwie der Verdacht auf, dass der Staat hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen möchte. Möglicherweise kommen die Asylanten ganz gelegen, um etwas durchzusetzen, was schon lange geplant war. Denn diese Form der Zwangsbeschlagnahme von Privatbesitz ist zweifellos einer der feuchtesten Träume der Machtelite in unserem Land. Natürlich nur, solange sie die Macht besitzen, solche Maßnahmen gegen das normale Volk zu richten und sich selbst dabei schadlos zu halten.

In Kreisen der Machtelite wird fraglos die Auffassung vertreten, dass viel zu viele gewöhnliche Bürger aus dem Volk in den letzten Jahrzehnten des Wohlstandes sich zu viel privaten Besitz geschaffen haben. Der kann mit solchen Zwangsbeschlagnahmungen – die wahrscheinlich nur der Anfang sind – längerfristig wieder entrissen werden. Am Ende wird wirklich unverletzlicher Privatbesitz wieder ein ausschließliches Privileg der Mächtigen sein – wie einst im Mittelalter.

Quelle: schaebel.de und BRD-Schwindel vom 09.10.2015

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

39 Antworten auf Flüchtlinge haben in Hamburg ab sofort Vorrang – BRD schafft Privatbesitz de facto ab – Erstes Gesetz in Hamburg

  1. Unglaublich – aber moeglicherweise nicht unbedingt falsch !!!

  2. Hans Berner sagt:

    Es reicht Flüchtlingssoli ist im Gespräch und Griechenland klopft auch wieder an der Tür. Bürger wacht endlich auf und erhebt euch aus dem Dämmerschlaf. Generalstreik, Konten leerräumen und Neuwahlen…..Das Steuergeld wird mit vollen Händen rausgeschmissen…..Ziviler Ungehorsam JETZT……

  3. Mike.S sagt:

    Das kommt davon wenn die Bürger die ganzen Jahre falsch gewählt haben – selber schuld. Wer in der Demokratie schläft wird in der Diktatur aufwachen!!

    • malocher sagt:

      Wahlen sind im besetzten Deutschland sinnlos.Die Alliierten haben eine
      hörige Parteien Diktatur installiert.
      Es werden nur Systemtreue Parteien zugelassen.Deshalb sind Wahlen sinnlos.
      Die Parteien gewinnen immer ,das Ergebnis steht schon von vorherein fest.

    • Ga Ne sagt:

      Wahl? denken Sie wirklich, wir haben eine Wahl? Oh ja, die Wahl zwischen Pest und Cholera!

  4. Nonkonformist sagt sagt:

    als Patriot empfinde ich dieses vorgehen der Scheinregierung der Bananenrepublik der BRID GmbH als eine Kriegserklärung gegen mich und meiner Landsleute. Sollten sich diese Dreckssäcke erlauben mir kriminelle Migranten in mein Haus oder Grundstück setzen so werde ich jeden einzelnen Eroberer umlegen erschießen oder aufhängen. Jeds ist die Zeit gekommen diese Landeshochverräter in Berlin , München und in Brüssel zu beseitigen durch ein Volkssturm !!!!!!!!!!!!!

  5. Ulrike sagt:

    Also wenn jetzt nicht der deutsche Michel endlich aufwacht wann dann???

  6. Pingback: *** Es ist soweit: Zwangseinmietungen, Enteignungen, höhere Steuern usw. rollen an! *** Die große Schur der Immobilien-, Bank- und Systemschafe beginnt! *** | das-bewegt-die-welt.de

  7. Pingback: Wohin steuert Deutschland? - Seite 295

  8. Selbstversorger sagt:

    My home is my castle!!!!
    Ich werde nicht zulassen, dass die kriminellen Spitzbuben bei mir sesshaft werden können. Soll doch die Merkel zusehen wie sie damit zurecht kommt. Ich hoffe dass das Deutsche Volk endlich aufwacht und die ausländischen Horden wieder zurücktreibt, wo sie hergekommen sind!
    Ich denke was wir brauchen ist eine starke Persönlichkeit, die das Volk anführt, um wieder Ordnung in Deutschland zu schaffen.

  9. Goldmann sagt:

    Es gibt keine Eliten. Prinz Eugen war elitär, oder der letzte Kaiser von Österreich.

  10. bretthauer sagt:

    DEUTSCHE BÜRGER RUFT DEN NMOTSTAND AUS MACHT EURE EIGENHEIME ZU FESTUNGEN WOZU GIBTS DAS RECHT DER SELBSTBESTIMMUNG LS BÜRGER DER BAUNMARKT HAT ALLES INVESTIERT NICHT IN HÄNDYS SONDERN NATODRAHT UND STAHLBETON MACHT NEN WAFFENSCHEIN !
    WETZT DIE MESSER!

    • Gewehrgranate sagt:

      „MACHT NEN WAFFENSCHEIN !“

      Er hat Vorstellungen ^^

      Wozu soll man Waffenschein machen? Du kannst nur eine Waffenbesitzkarte (WBK) machen gehen hier ^^

      Für alles andere fehlen dem Volk die erforderlichen Rechte.

      „EIGENHEIME ZU FESTUNGEN“

      Ich beweifel das die völkerrechtlich anerkannt wären ^^

      DU MUSST DEN KRIEG ZUM FEIND TRAGEN! Nicht dich verstecken.

  11. Siggy sagt:

    Wenn man das liest gehen die Nackenhaare hoch. Natürlich gehören immer zwei dazu. Der zweite ist der, der es sich gefallen lassen soll. Und das könnte dem Konstrukt dieser Gesellschaftssimulation noch einiges was unter der allgemeinen Decke der Geheimnisse schlummert an gesellschaftlichen Sprengstoff liefern.
    Was sich hier organisieren soll, scheint anderswo schon üblich zu sein. Habe vor kurzem auf YouTube einen Vortrag von Walter Veit „Die Frau auf dem Tier“ angesehen. Er lebt in Südafrika und dort soll es schon so üblich sein. Am Beitragsende warnt er Deutschland eindringlich und das war schon vor einigen Jahren! Das ist kein Zufall, dass ist ein perfider Plan der mit einem Bürgerkrieg enden wird.

  12. Loti sagt:

    Auch der Udo vermischt hier, wohl wissend, Eigentum mit Besitz. Der ordentliche DEUTSCH, so steht es in eurem Personalausweis, hat kein Eigentum sondern nur Besitz.
    Ihr glaubt es nicht? Dann schaut doch
    a) in euren Personalausweis, da steht unter Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“ (es gibt aber keine staatsangehörigkeit „DEUTSCH“-siehe UN-Liste) und
    b) in euren Kfz-Brief, zeile c4.c, da steht ausdrücklich drin das ihr nicht eigentümer eures Kfz seid.
    Die brid kann auch keine gesetze erlassen, nur Verordnungen. Siehe Bundesgesetzblatt.
    Eigentum können in Deutschland nur „Deutsche Staatsangehörige“ haben, und das sind die mit dem „Gelben Schein“, und für die gilt das geschwurbel der stadt Hamburg nicht.
    Kleiner Nachsatz: Es wird gerade von einem „Flüchtlingssoli“ gefaaselt. Es ist längst beschlossen, daß zum 01.01.1916 die MWSt auf 25% steigt und/oder die Mineralölsteuer.
    (War ein Hinweis von einem guten Freund der Mitarbeiter der Finanzagentur Rheingau Taunus GmbH -ehemals Finanzamt Bad Schwalbach-
    UPIK 340 971 193 ist.

    Also liebe Personalausweisbesitzer ihr seit selbst schuld. Ihr habt den Personalausweis selbst beantragt, bezahlt und auch unterschrieben. Ihr habt euch selbst zu rechtlosen juristischen Personen gemacht.

    Das schreibt Udo aber nicht in seinem o.g. Text.

    • Ali Baba sagt:

      Das mit dem DEUTSCH im Peronalausweis ist einfach nicht totzukriegen

      Ich weiß zwar, dass die Verbreiter solcher Meldungen immun sind gegen Fakten, aber hier mal was zu dem Thema Personalausweis generell

      US Englische Begriffe
      Treffe ich auf einen englisch sprechenden Bürger, und frage ihn nach seiner Nationaltät, dann antwortet er z.B. : I am ( I am an) American.

      Das DENONYM ist : American (bitte nachlesen USA Wiki englisch)
      In deutsch (der) Amerikaner

      Fragt er mich nach meiner NATIONALITÄT muss ich ihm antworten : GERMAN
      Anderenfalls wäre er sehr verwirrt, denn DAS ist im Englischen das Denonym für einen Deutschen. Diesen Begriff muss man im Ausland in jedes Formular eingeben als Deutscher, denn die Formulare dort sind nicht in Deutsch (das ist eine Sprache, die ein Inder auf einer Behörde in Indien eventuell nicht beherrscht)

      Und so gibt es in Englisch für jeden Bürger ein Denonym. Fragt ein Ami einen schwedischen Bürger nach seiner STAATSANGEHÖRIGKEIT, dann antwortet der : ( I am) swedish (und nicht Sweden) denn er muss als Besitzer eines schwedischen Passes nicht einmal in Schweden geboren sein. Und er muss im Ausland in die englischen Formulare auch -swedish- eintragen in der Spalte Nationalität. Das er im Gespräch auf schwedisch mit einem Landsmann ein anderes Wort gebraucht ist eine andere Sache. Wir reden hier von Dokumenten im internationalen Grenzverkehr. Und auch ein Schwede sagt auf die Frage nach seiner NATIONALITÄT auch auf schwedisch NICHT den Namen seines Landes. Den Ländernamen sagt er mir auf schwedisch vielleicht, wenn ich ihn frage wo er herkommt, oder wo er geboren ist. In dem Fall würde ich ihn fragen von wo genau denn in Schweden.

      Die deutschen Denonyme sind selbstverständlich anders. Ein Bürger aus Bulgarien wird Bulgare, seine Staatsangehörigkeit wird bulgarisch in deutschen Formularen. Ein Bürger aus Rumänien wird zum Rumänen, seine Nationalität rumänisch, usw. usw.

      Somit ist der Begriff -Deutsch- im Ausweis eine Rückübersetzung des amerikanischen Denonyms für einen deutschen Staatsbürger, und auch der muss nicht in Deutschland geboren sein. Es wird hier ja nach der Staatsbürgerschaft (Nationality) gefragt, und NICHT nach dem Geburtsland (Deutschland) denn das sind zwei verschiedene Begriffe. Von daher ist es kompletter -bullshit- auf einem Ausweis in der Spalte Staatsangehörigkeit den Ländernamen zu verwenden.
      Absolut hirnrissig, sich darauf zu versteigern, dass in einem deutschen Legitimationspapier der LÄNDERNAME als NATIONALITÄT angegeben soll. Das wäre nicht nur hirnrissig, sondern weltweit einmalig. Ich habe schon Pässe aus aller Herren Länder gesehen, sogar noch zu der Zeit, als die Eintragungen handschriftlich mit Tinte gemacht wurden. Im Pass eines Engländers steht auch nicht England (oder UK) sondern in der Spalte Nationalität (Spalte 3 in britischen Pässen) steht BRITISH CITIZEN.

      Zum Personalausweis
      Das Wort PERSONAL hat im Englischen überhaupt NICHTS zu tun mit dem gleichen Begriff Personal in Deutschland. Für diesen deutschen Begriff (im Sinne von Arbeitnehmer) benutzen die englischsprachigen Länder alles andere, aber NIEMALS den Begriff Personal!
      Das nennt sich -staff- oder -employees- oder -labor- oder -manpower- oder -workforce- aber durchgesetzt hat sich der Begriff – human resources- und das deutschsprachliche Personalbüro / Personalabteilung aus der Arbeitswelt nennt sich – human resources department- Kurzbegriff : HR – Den uralt Begriff -personnel- (man beachte die andere Schreibweise) für MITARBEITER findet man beim Militär ggf. als Gruppenbezeichnung für gewisse Tätigkeitsbereiche.

      Für den englischen Begriff PERSONAL steht als Substantiv der deutsche Begriff : PERSÖNLICH und in Verbindung mit anderen Begriffen für diesen deutschen Begriff steht er auch generell NUR personenbezogen als Adjektiv / Adverb / Verb / Phrase und hat NICHTS mit Arbeitnehmer zu tun in keinster Weise.

      Selbst für den substantiven Begriff Personal Computer (ja, wird getrennt geschrieben!) ist es so, dass damals in einer Firma ein Rechenzentrum stand, und jeder Mitarbeiter einen eigenen PERSÖNLICHEN Zugriff über separate Tastatur / zu seinem Monitor hatte über sein PERSÖNLICHES Passwort. Warum sich nun in D keiner über den Begriff PC aufregt ist doch verwunderlich. Und wer die Adjektive / Adverbien etc. zum englischen Begriff -personal- kennt, dem braucht man DAS nicht zu erläutern.

      Die Amis kamen und sie hatten als Identifikationspapier ihre PERSONAL ID CARD.
      Ihre PERSÖNLICHE IDENTITÄTSKARTE also, auf der ihre persönlichen (personal) Daten vermerkt waren zwecks Identifizierung. Und so wurde aus der US Personal ID Card der deutsche PERSONALAUSWEIS, weil man ID Card nicht mit Identifizierungskarte übersetzte, sondern mit dem deutschen Begriff Ausweis. Ist ja auch schon vor 1945 wohl üblich gewesen, dass ein deutscher Ordnungshüter von einem Passanten die Ausweispapiere / Ausweise verlangt hat.

      Mir ist bekannt, dass gewisse Websites die absurdesten Dinge verbreiten, der Zweck ist mir unbekannt. Ist es nun nur Dummheit (fehlende Kenntnis einer Fremdsprache) oder ist es Absicht mit der Panik & Angst verbreitet werden soll? Oder geht es nur um -Klicks- für die Website? Horrorgeschichten kommen bei dem Bildungsniveau in D auch gut an. Und so wird es auch weiterhin die Paranoiker geben, die Geldscheine unter das Mikroskop legen um nach Hakenkreuzen zu suchen und ähnlichen Wahngebilden nachgehen. Das führt dann soweit, dass im Ort ein Gehweg umgepflastert wird, (auf Kosten der Steuerzahler) weil ein Paranoider in dem Plattenmuster Hakenkreuze erkennt. Es gibt ja auch in D keine wichtigeren Themen, um die man sich als Bürger mal kümmern sollte.

      Ich bin schon mal im Vorteil. Ich habe im Pass als Nationalität DEUTSCH stehen, jedoch auf einem anderen wichtigen Dokument steht BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND als Staatsangehörigkeit. Dieses Dokument ist aber nicht relevant in Bezug auf internationalen Grenzverkehr, und schon früher konnte ich auf den Perso verzichten, denn Pass plus Meldebestätigung des Ortsamtes galten als Ausweis. Da muss ich doch nicht beides haben.

      • Reiner sagt:

        wir sind aber weder in Groß Britannien noch in Ameruka – wir befinden uns in Deutschland. Hier hat jedes Ding seinen treffenden Namen…deshalb ist deutsch ja auch so kompliziert – weil so häufig Äpfel mit Birnen gleichgestellt werden.

      • Charly W. sagt:

        Die Bundesrepublik in Deutschland, Federal Republic OF Germany ist kein Staat. Bei den UN nicht als Staat registriert und die Besatzung weitgehend wieder in Kraft, siehe 120 GG, ohne Geltungsbereich 23 GG aufgehoben, dann manipuliert. Staatsangehörigkeit wird rabulistisch in Nationalität umgedeutet.

      • Lavendel sagt:

        Es gibt drei Möglichkeiten so etwas zu schreiben:
        – entweder, man beherrscht die deutsche Sprache nicht
        – oder man hat den Besatzerstatus von Deutschland und die Folgen daraus einfach noch nicht begriffen
        oder man ist ein Troll

      • Thorsten sagt:

        Die Japaner werden zwar nicht gezwungen, einen Personen-/Personalausweis zu besitzen (ist freiwillig bei denen), aber auf deren sonstigen Identifikationsdokumenten (Reisepass) steht unter Staatsangehörigkeit NICHT „Japaner“ / „Japanisch“, sondern „JAPAN“ 😉

        Und es steht auch nicht „Name“, sondern „Nachname“ bei denen 😉 Und ich wette, dass ist nicht das einzige Beispiel, eines nicht-korrumpierten Staates …

      • petra sagt:

        Es ist so einfach. Über die BRD wird das dritte Reich von A.H. illegal fortgeführt.
        Das schrieb bereits 2013 Steffen Seibert als Regierungssprecher am 30.01.13 um 00.10 Uhr (siehe sein twitter account). Wir befinden uns immer noch unter diesen Rechtsstatuten und sind durch DEUTSCH und EK-Steuerzahlung, etc. nazifiziert.
        Steht alles im Grundgesetz. Von dem her, einfach Art. 139GG anwenden entnazifiziern – fertig.

  13. Jörg sagt:

    Uglaublich. Es ist kein freies Land mehr, das ist Diktatur. Merkel treibt uns allen das Messer in den Rücken. http://k-urz.de/1544

  14. Pingback: News 13.10. 2015 | Krisenfrei

  15. asisi1 sagt:

    es braucht doch keiner mehr ausgehorcht werden, ob er viel wohnraum zur verfügung hat. ist doch alles freiwillig von 99% der deutschen, vor ein paar jahren mit dem „ZENSUS“ passiert. wer da gedacht hat ist nicht so schlimm, der wird jetzt eines besseren belehrt werden müssen. es geschieht nichts, was nicht geplant ist!

  16. Tja sagt:

    Das kommt von der Geisteskrankheit der 99%, die sich Staatsgläubigkeit nennt. Stockholmsyndrom eben.

    Solange es Staaten gibt, wird es nie Freiheit oder Sicherheit geben (können)!

    Aber da das 99% der Masse nicht versteht bzw. verstehen will, gibt es seit Menschengedenken Kriege, Diktaturen, Unterdrückung, Enteignung etc.

    „Selber schuld“ ist hier nicht zutreffend, weil die Staatsgläubigen dem Rest die Probleme aufzwingen, weil sie keine staatsfreien Areale dulden.

    It’s easier to fool people than to convince them that they have been fooled. – Mark Twain

    Whenever you find yourself on the side of the majority, it is time to pause and reflect. – Mark Twain

    • Gewehrgranate sagt:

      „„Selber schuld“ ist hier nicht zutreffend, weil die Staatsgläubigen dem Rest die Probleme aufzwingen, weil sie keine staatsfreien Areale dulden.“

      Das stimmt. Deren Eigenverantwortung endet bei den Wahlen und Steuern. Mehr können sie solo nicht beeinflussen, wenn sie es überhaupt verstanden haben.

  17. Gewehrgranate sagt:

    Danke für den Artikel, hatte ich auch schon bemerkt, von gewissen Videos, wo das schon Praxis ist, insbesondere Hamburg.

    Trifft nur wieder Unschuldige. So ein scheiß Spiel.

  18. Gewehrgranate sagt:

    De oppresso liber (Freiheit den Unterdrückten)

    „De oppresso liber is the motto of the United States Army Special Forces.“

    Glaub das trifft hier zu ^^

  19. Gewehrgranate sagt:

    Im Internet steht dazu das selbe womit sie immer anfangen, wenn sie einen Frevel rechtfertigen wollen: Es betrifft NUR und AM ANFANG und BETRIFFT NUR BESTIMMTE und ein Jahr später betrifft es alle. Diese Politik tut nichts anderes, als Reaktionen einzuschätzen.

    Es geht dabei um Größenordnungen von 800.000 Menschen – je Rutsch! steht zumindest so in etwa im Internet. Sie assimilieren (heißt soviel wie angleichen) die Bevölkerung(en) und missbrauchen somit auch die Ausländer, weil sie die Reaktionen (die in keinem anderen Land anders wären) der Deutschen genau kennen. Haben diese Politiker auch schon mal so angegeben: Wir gehen weiter Stück für Stück, BIS ES KEIN ZURÜCK MEHR GIBT!

    Das wird es immer geben. Und auch wenn sie sich Straffreiheiten einbauen, wird am Ende der Richterspruch entscheiden und nicht ihre Auffassung. Nur das Bundesverfassungsgericht ist nicht das, was es in so einem Fall sein müsste. Es entscheidet nur über Sachen, die schon längst ad absurdum sind. Sondern es müsste tatsächlich Vorgänge verhindern, unterbinden, bestrafen und um so Recht herzustellen.

    DAS KANN DIESES GERICHT NICHT!

    Sie stellen stets und ständig Sachen fest und wollen dann dem Volk die Verantwortung zuschanzen. Weil sie sich nicht wie ein Rechtsstaat verhalten.

    So ein Gericht braucht keiner!

  20. Pingback: Hausaufgaben zum Aufwecken & Nachdenken! v2.7. - AG Mensch in Württemberg

  21. und wenn man nicht mitmacht, dann OWi…. 😀

  22. Pingback: Hausaufgaben zum Aufwecken & Nachdenken! v2.7. | No-Zensur Das freie Wort für eine freie Welt !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *